Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Bester Nachwuchskünstler im Bereich Neue Medien kommt aus Köln

Drucken
Dienstag, den 03. November 2009 um 09:57 Uhr
Oliver Kunkel ist der Gewinner der BM.MEDIALE 2009, dem Medienkunstpreis des Rhein-Erft-Kreises. Bei der Bewertungstagung im MEDIO.RHEIN.ERFT hat die Jury den Gewinner unter 33 Einsendungen ermittelt. Oliver Kunkel ist Student an der Kunsthochschule für Medien in Köln und freut sich über die Auszeichnung und das Preisgeld in Höhe von 6000 Euro.

„Ich habe mich über die gute Nachricht wahnsinnig gefreut, besonders auch über den Mut der Jury, mein durchaus provokatives und kritisierendes Werk zu prämieren und somit Arbeiten dieser Art zu fördern.“

Ausgerichtet wird der biennale Wettbewerb von der BM.CULTURA und dem Rhein-Erft-Kreis, unterstützt von der Kultur- und Umweltstiftung der Kreissparkasse Köln.

Mit dem Wettbewerb soll dem künstlerischen Nachwuchs auf dem Gebiet der Medienkunst ein vielseitiges Schaffens- und Präsentationsforum geboten werden. Ziel ist die aktive Förderung des Künstlernachwuchses, die Auszeichnung herausragender künstlerischer Leistungen auf dem Gebiet der audiovisuellen Medien und die Etablierung der Kunst mit Neuen Medien im Rhein-Erft-Kreis.

Teilgenommen haben junge Künstlerinnen und Künstler von zwölf verschiedenen Hochschulen aus ganz Deutschland. Neben dem Preisträger wurden von der Jury zwei weitere Teilnehmer für eine Gemeinschaftsausstellung der BM.MEDIALE empfohlen: Arne Strackholder aus Berlin und Luise Schröder aus Leipzig. Diese Künstler erhalten ein Fördergeld von jeweils 500 Euro.

Die Gemeinschaftsausstellung der BM.MEDIALE findet im Rahmen der Kunsttage Rhein-Erft am 28. und 29. August 2010 in der Abtei Brauweiler in Pulheim statt.

„Das eingereichte Werk »Sleeping Beauty Syndrome I“ von Oliver Kunkel hat die Jury auf Grund seiner inhaltlichen und formalen Dichte mit dem Medienkunstpreis ausgezeichnet. Die Elemente der Arbeit stellen Aneignungen aus unterschiedlichen medialen Kontexten dar. Die zentrale skulpturale Form ist einem Mobilfunksendemast nachempfunden; in den Raumecken finden sich vermeintliche Richtsender; eine im Internet zirkulierende Verschwörungstheorie über akustische Beeinflussung der Bevölkerung im öffentlichen Raum durch die britische Thatcher-Regierung wird flüsternd gesprochen, während ein ansteigender Ton eine beklemmende Atmosphäre der Spannung erzeugt, die sich auch nicht durch ein unregelmäßig eingeblendetes synthetisches Lachen auflöst. Auf diese Weise entwickelt Oliver Kunkel aus unterschiedlichen medialen Bereichen angeeignete Inhalte zu einer suggestiven Installation, die zeitgenössische mediale Formen auf spezielle Weise in einem kulturkritischen Kunstwerk reflektiert.“ So Prof. Dr. Stefan Römer, Akademie der Bildenden Künste, München.

Oliver Kunkel wurde 1973 in Frankfurt/Main geboren. Er studierte von 2001 bis 2007 an der Kunsthochschule für Medien in Köln. In den Jahren 2004 bis 2006 war Oliver Kunkel Gaststudent an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse Rosemarie Trockel.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Bester Nachwuchskünstler im Bereich Neue Med...

Mehr auf KulturPort.De

Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



500 Jahre Havanna 2019 – Kuba tanzt in die Zukunft
 500 Jahre Havanna 2019 – Kuba tanzt in die Zukunft



2019 hat die Hauptstadt Havanna ihren 500-jährigen Geburtstag gefeiert. 1519 gegründet, ist die strategisch gelegene Hafenstadt auch ein halbes Jahrtausend dan [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.