Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Premiere im Netz: Benjamin Kloß gewinnt bei radio.ARD.de

Drucken
Dienstag, den 03. November 2009 um 09:52 Uhr
Die Jury hat entschieden - der Preis für die freie ARD-Hörspielszene "Premiere im Netz" geht in diesem Jahr an das Hörspiel "030 - Der Anrufbeantworter" von Benjamin Kloß. Zum vierten Mal wird er im Rahmen der ARD Hörspieltage verliehen, in diesem Jahr am 7. November im gastgebenden Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe.

Der erst 22-jährige Autor aus Berlin hat sein Stück selbst eingesprochen, geschnitten und produziert. Benjamin Kloß konkurrierte mit knapp 150 weiteren Einreichungen über die Website radio.ARD.de und gelangte in die Endrunde der elf Nominierten, die eine Fachjury aus ARD-Hörspieldramaturgen und Mitarbeitern des ZKM bestimmt hatte. Unter dieser Auswahl kürten die Juroren "030 - Der Anrufbeantworter" zum Sieger des Wettbewerbs: ein Kurzhörspiel über die verschmähte Zuneigung eines jungen Mannes zu seiner Bekannten.

Die Jury hob hervor, dass das Stück mit reduzierten, aber umso wirkungsvolleren Erzähltechniken arbeitet: "In Benjamin Kloß' Hörstück gibt es kein akustisches Mittel, das zuviel erscheint oder fehlt. Faszinierend ist das präzise Psychogramm eines jungen Mannes, der vom harmlosen Verehrer unmerklich zum Stalker wird. Das Psychogramm entwickelt sich ausschließlich über improvisierte Sprüche auf einem Anrufbeantworter. Man weiß genau, was die junge Frau fühlt, obwohl sie nicht zu hören ist. In achteinhalb Minuten gelingt es Benjamin Kloß, eine Geschichte zu erzählen, die in einem dichten Spannungsbogen auf einen gut gesetzten Schluss zusteuert. Und ihm gelingt es, in den Humor das Beängstigende subtil einsickern zu lassen."

Benjamin Kloß gewinnt eine professionelle Hörspielproduktion in einem ARD-Studio - in diesem Jahr unter der Federführung des SWR. Das fertige Stück wird in den Radioprogrammen der ARD gesendet. Die feierliche Preisverleihung und die öffentliche Präsentation des Gewinnerstücks findet am 7. November im ZKM statt. "030 - Der Anrufbeantworter" ist wie auch alle Nominierten während der gesamten Dauer der Hörspieltage und darüber hinaus im Internet unter www.radio.ARD.de abrufbar.

Auf den ARD Hörspieltagen, die vom 4. bis 8. November im ZKM in Karlsruhe, in der Hochschule für Gestaltung (HfG) und im Netz stattfinden, präsentieren die öffentlich-rechtlichen Sender einen Querschnitt ihrer aktuellen Produktionen. Außerdem erwartet die Besucher ein spannendes Programm aus Hörspielvorführungen, Diskussionen, Preisverleihungen, Konzerten und Klanginstallationen sowie zum Abschluss am 8. November ein Kinderhörspieltag.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Premiere im Netz: Benjamin Kloß gewinnt bei ...

Mehr auf KulturPort.De

Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.