Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Berlin: Kunstprozession als Karnevalsumzug

Drucken
Dienstag, den 27. Oktober 2009 um 18:58 Uhr
Der Kulturpalast Wedding International in Berlin veranstaltet am 11.11.2009 zum ersten Mal eine Kunstprozession als Karnevalsumzug: den Karneval der Galerien. Der Karneval der Galerien ist eine Demonstration mit dem Motto:
"Problem Kunst. Come to where no action is – selber schuld."

Wie Künstler helfen die Stadt zu sanieren und sich die schönen teuren Läden am Ende selber nicht mehr leisten können. Wir nehmen den Umzug ernst: Der Karneval der Galerien ist der Auszug der Kunstmacher aus der Stadt. Ade!

Alle Berliner Galerien, Projekträume und Kunstschaffenden sind eingeladen mit eigenen oder von Künstlern gestalteten Karnevalswagen unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen und die Grenze von der Berliner Mitte in den Wedding zu überschreiten. Kunst präsentieren, laut sein, Transparente zeigen. Und Kostüm.

Die Demonstrationsstrecke fĂĽhrt ĂĽber Brunnenstrasse, Badstrasse, Prinzenallee, Soldiner Strasse in die Freienwalder Strasse, wo zwischen Kulturpalast Wedding International und St. Elisabeth- Kirchhof eine Abschlusskundgebung mit BĂĽttenreden und Aufrufen der Teilnehmer stattfindet.

Im Anschluss findet im Kulturpalast Wedding eine kostümierte Podiumsdiskussion statt. Festwagen mit der Grundfläche 90 x 215cm (Türbreite)oder kleiner drehen eine Präsentationsrunde durch die Räume des Kulturpalasts.

Karnevalistische Feiern runden den Novembermittwoch ab. Dazu spielen Bands aus dem Wedding.

Treffpunkt und Aufstellung der Wagen ist am 11.11.09 um 11.11 Uhr in der Anklamer Strasse zwischen Strelitzer Strasse und Brunnenstrasse. Wenig später biegen wir in die Brunnenstrasse ein.

Anmeldeschluss fĂĽr alle Teilnehmer mit eigenem Wagen ist der 25.10.2009.
Anmeldung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0179/215 48 47 (Henrik Jacob)

Die Teilnahme kann mit Festwagen, PKW, Fahrrädern und Gefährten jeder Art erfolgen. Um Transparente, Banner und Kunst wird gebeten. Für größere Festwagen gilt die StVO, TÜV etc. und neben einem Fahrzeugleiter sind laut Polizei 4 Ordner zu stellen (für jedes Rad einer). Wegen der Kürze der Zeit empfehlen wir auf kleinere Handwagen als Präsentationsplattformen zurückzugreifen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: www.karneval-der-galerien.com und www.kulturpalastwedding.com

Quelle: Kulturpalast Wedding International, Freienwalder Strasse 20, 13359 Berlin
Felicitas Scheel/ Henrik Jacob (Verantwortliche)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Berlin: Kunstprozession als Karnevalsumzug

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im FrĂĽhjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 KĂĽnstlerinnen und KĂĽnstler – 11 Betriebe: KĂĽnstler und Betriebe der Region LĂĽbeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknĂĽpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Ă–ffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Ă–ffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.