Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Der Förderkreis "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" richtet heute das alljährliche Benefiz-Dinner für den "Raum der Namen" im Holocaust-Denkmal aus. Die Schauspielerin und Charity-Botschafterin Iris Berben stellt bei einer Lesung die zehntausendste Hörbiografie aus dem "Raum der Namen" erstmals der Öffentlichkeit vor. Diese Hörbiografien machen die Lebens- und Todesgeschichten von jüdischen Holocaust-Opfern sicht- und hörbar. Verbunden ist die Lesung mit einem Spendenaufruf, denn deren Produktion wird aus Spendengeldern finanziert.

Die Einnahmen des Abends belaufen sich auf 50.000 Euro. Die Abendveranstaltung gilt als gesellschaftlicher Höhepunkt der Hauptstadt. Einladende sind Prof. Lea Rosh, Vorsitzende des Förderkreises sowie Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert und Kulturstaatsminister Bernd Neumann. Die traditionelle Tischrede hält Bundesfinanzminister Peer Steinbrück. Der Rechtsanwalt und Kultur-Mäzen Prof. Dr. Peter Raue wird sich künftig als Charity-Botschafter für den "Raum der Namen" engagieren.

Im "Raum der Namen", im "Ort der Information" des Holocaust-Denkmals, stehen die Lebens- und Todesgeschichte von jüdischen Holocaust-Opfern im Mittelpunkt. Für deren Präsentation hat die israelische Gedenkstätte Yad Vashem 3,2 Millionen Namen zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, möglichst viele dieser Schicksale im Raum der Namen abzubilden. Spendenkonto: Berliner Volksbank, BLZ: 10090000, Konto: 5456408003, Stichwort: "Denkmal-Namen".Online-Spenden: www.RaumderNamen.com

Über den Förderkreis "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" Das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" ist die zentrale Holocaust-Gedenkstätte Deutschlands. Die Aufgaben des Förderkreises mit mehr als 100 Mitgliedern sind die Erhöhung der Akzeptanz des Denkmals und die Sammlung von Finanzmitteln für den "Ort der Information". Vorstandsvorsitzende ist die Publizistin Prof. Lea Rosh.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Das Leben eines der eigenwilligsten Maler des 20. Jahrhunderts schildert Eberhard Schmidt in einer guten Biographie. Franz Radziwill (1895-1983) war als junger...

„Für mich fühlt sich Home wie die Fortsetzung desselben Buchs an... Es war gewissermaßen der Anfang, das klangliche Vorwort für die eigentliche Geschichte. Und...

„Mi casa tu casa“ lautet der Titel vom soeben erschienenen Buch von Franz Maciejewski über das Leben, Wirken und die Liebe zur Kunst des Berliner Galeristen Folker...

Ein Musiker findet zu sich selbst. Auch so hätte eine mögliche poetische Überschrift zu diesem Artikel lauten können. Pascal Schumacher, luxemburgischer...

Nachdem aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie sämtlichen Kirchen geschlossen hatten, dürfen die Gotteshäuser nun wieder öffnen. Gläubige haben somit die...

Die Robbe & Berking Werft lädt zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein. Theater-Livestream, Konzert-Livestream, Poetry-Slam-Livestream. Oliver Berking,...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.