Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...
Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

2014 Themenjahr "UNESCO-Welterbe in Deutschland" Welterbestätten haben große Bedeutung für nachhaltigen Kulturtourismus

Drucken
Dienstag, den 10. Dezember 2013 um 18:39 Uhr
Gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. und dem UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. positioniert die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) 2014 das Themenjahr "UNESCO-Welterbe – Nachhaltiger Kultur- und Naturtourismus". Mit Kampagnen und Aktionen rückt die DZT die 38 deutschen UNESCO-Welterbestätten in den Fokus ihrer internationalen Vertriebs- und Marketingaktivitäten, um deren Bekanntheit im In- und Ausland zu steigern.

Auf acht Reiserouten können Touristen das Welterbe von den Hansestädten im Norden bis zur Klosterinsel Reichenau im Süden erleben. Das Themenjahr soll auch dazu beitragen, den Tourismus an Welterbestätten natur- und denkmalverträglich zu gestalten. "Das UNESCO-Siegel ist von hoher Bedeutung für das Reiseland Deutschland und eine wichtige Qualitätsmarke im internationalen Tourismus", sagt Petra Hedorfer, Vorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus. Weltweit informiert die DZT über das Welterbe in einem hochwertigen Kulturreisemagazin und einem Kulturbeileger in auflagenstarken Tageszeitungen, Fachzeitschriften und Lifestylemedien. Crossmediale Marketingkampagnen unterstützen die Aktivitäten.

Die zentrale Kommunikationsplattform ist die DZT-Website www.germany.travel/unesco. Hier erhalten Reisende Informationen zu den deutschen UNESCO-Welterbestätten in 30 Sprachen. Die für Smartphones und Tablets optimierte Seite bietet direkten Zugang zum Social-Reiseführer Everplaces und zur Welterbe-App. "Mit dem Themenjahr können wir Menschen stärker für die Werte der UNESCO sensibilisieren. Das Welterbe hat die wichtige Idee eines universellen Erbes der Menschheit begründet, für das die Völker gemeinsam Verantwortung übernehmen. Der Stolz auf das Eigene verbindet sich mit der Achtung vor dem Erbe anderer Kulturen", sagt Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. "Der Tourismus ermöglicht die Begegnung mit dem Kulturerbe in anderen Ländern.

Die deutschen Welterbestätten sind daher auch Botschafter der vielseitigen Kultur unseres Landes und sollten einem nachhaltigen Tourismus und einer weltoffenen Gastfreundschaft hohen Stellenwert einräumen." Seit 1972 setzt sich die UNESCO für den Schutz von Naturlandschaften und Kulturdenkmälern ein. Von weltweit 981 anerkannten UNESCO-Welterbestätten befindet sich knapp die Hälfte in Europa – hiervon allein 38 in Deutschland. Damit liegt das Reiseland bei der Anzahl der Welterbestätten auf Rang vier in Europa. Zu den deutschen Welterbestätten gehören bedeutende Kirchen, Klöster und Schlösser ebenso wie historische Stadtkerne, Industriedenkmäler und Kultur- und Naturlandschaften. Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass Deutschland ein positives Image als Kulturreiseziel genießt.

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 2014 Themenjahr "UNESCO-Welterbe in Deut...

Mehr auf KulturPort.De

Katrin Bethge: Lichtdurchflutet
 Katrin Bethge: Lichtdurchflutet



Seit Ende der 1990er Jahre inszeniert die in Hamburg lebende Künstlerin Katrin Bethge mit Licht – Innen- und Außenräume.
Seit dem Wochenende und noch bis z [ ... ]



„The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms
 „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms



Vorbei der fiebrige Glamour und die trügerische Romantisierung von „Goodfellas”, Verbrechen ist in „The Irishman” ein eher eintönig sorgenvolles Metier [ ... ]



Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch heftig u [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.