Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Figurative Malerei im Schlosshotel Bühlerhöhe

Drucken
Mittwoch, den 14. Oktober 2009 um 09:14 Uhr
Nach 2007 findet zum zweiten Mal das Internationale Symposium figurativer Malerei – REAL in Deutschland statt, diesmal zu Gast im Schlosshotel Bühlerhöhe. Inmitten einer traumhaften und malerischen Umgebung werden vom 11. bis 13. Dezember drei Künstler ihrer Sicht der zeitgenössischen figurativen Malerei Ausdruck verleihen und dem Laien wie auch dem Kunstkenner einen Einblick in ihren persönlichen kreativen Schaffensprozess gewähren.

Im Rahmen einer Ausstellung ihrer aktuellen Werke, vom 15. November bis 15. Dezember, finden sich die Künstler Sandro Kopp, Christopher Tracy und Freeman White zu einem einzigartigen Happening zusammen und werden die Räumlichkeiten des Schlosshotels in ihr eigenes Atelier verwandeln. Innerhalb von drei Tagen wird hier ein Ambiente geschaffen, in dem die Künstler in Kommunikation mit der Öffentlichkeit treten, ihr Denken, Arbeiten und ihre ureigene Weltsicht vorstellen und den Vorurteilen und Hemmungen gegenüber der figurativen Malerei ihren persönlichen Duktus entgegensetzen.

Live werden innerhalb dieser Zeit je drei Aktgemälde entstehen, und dem Besucher wird die Möglichkeit gegeben, nicht nur zu schauen, sondern auch mit Fragen an die Künstler heranzutreten. Neben dem 1979 in Heidelberg geborenen Sandro Kopp und dem ein Jahr jüngeren Christopher Tracy lässt sich in diesem Jahr auch der 30jährige Neuseeländer Freeman White über die Künstlerschultern schauen.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar Fatos Gashi
+1
 
 
die Internetseite zum REAL - Internationalen Symposium figurativer Malerei:

www.real-symposium.com
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Figurative Malerei im Schlosshotel Bühlerhö...

Mehr auf KulturPort.De

Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.