Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

John Lennon Talent Award: Jetzt bewerben

Drucken
Dienstag, den 13. Oktober 2009 um 09:45 Uhr
Deutschlands Musikpreis für Newcomer geht in die zehnte Runde. Noch bis zum 31. Dezember können sich MusikerInnen aus Rock und Pop um einen Platz im Förderprogramm bewerben.

„Musikalität und Handwerk, aber besonders Originalität, Kreativität, Eigenwilligkeit und Persönlichkeit in Komposition, Arrangement, Interpretation und Präsentation“, beschreibt der künstlerische Leiter vom John Lennon Talent Award (JLTA) Ulf Krüger die Anforderungen an die Teilnehmer. Der JLTA ist seit seiner Gründung im Jahr 1991 mehr als ein gewöhnlicher Bandwettbewerb: Er bietet seinen zwölf Preisträger-Acts eine kostenlose, mindestens einjährige Förderung mit umfangreichen Trainings- und Coachingangeboten, attraktive Auftrittsmöglichkeiten und jede Menge hilfreiche Kontakte.

Umfassendes Know-how und individuelle Beratung.
Die Itzehoer Versicherungen, die im September 2009 für den JLTA mit dem Deutschen Kulturförderpreis ausgezeichnet wurden, haben zur Unterstützung der Newcomer ein umfangreiches Förderpaket geschnürt.
Alle PreisträgerInnen treffen sich in regelmäßigen Abständen zu Coaching-Wochenenden in verschiedenen Orten in Deutschland. In Seminaren, Vorträgen und Workshops wird den Teilnehmern dort durch Profis aus der Branche umfangreiches und praxisnahes Know-how vermittelt. Dabei geht es sowohl um künstlerische Aspekte, als auch um wirtschaftliche und rechtliche Fragen. Hilfe zur Selbsthilfe wird beim JLTA groß geschrieben. „Die Realität sieht so aus, dass der unbekannte Künstler, der erfolgreich sein will, heutzutage alles sein muss: Nicht nur Musiker, der komponiert, Texte schreibt und performt, sondern auch gleichzeitig Webdesigner, Booker, Marketingfachmann und Manager ist", weiß Ulf Krüger. „Auf diese veränderten Anforderungen reagieren wir und passen unser Angebot immer neu an."
Zusätzlich werden mit den PreisträgerInnen individuelle, auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Fördermaßnahmen entwickelt. Ein festes Team von Ansprechpartnern steht ihnen zur Beratung zur Verfügung.

Auftrittsmöglichkeiten in kleinen und großen Clubs.
Eine Neuerung beim JLTA 2010/2011 und nun fester Bestandteil des Förderkonzepts ist die so genannte „Friendship Tour", die von den Itzehoer Versicherungen unterstützt und gemeinsam mit den PreisträgerInnen organisiert wird. Sie soll den Newcomern helfen, Auftrittserfahrungen zu sammeln und sie über die Grenzen ihrer Heimatorte hinaus bekannt machen.

Am Ende der Förderphase wird es dann noch einmal spannend. Im Frühjahr 2011 präsentieren sich die PreisträgerInnen im Rahmen einer Wettbewerbstour in renommierten, großen Clubs in Hamburg, Berlin, München und Kiel einem breiten Publikum. Vor einer Jury spielen sie um den Siegertitel des JLTA 2010/2011.

Bewerben ist ganz einfach.
Wer beim JLTA 2010/2011 dabei sein will, kann sich ab sofort unter www.jlta.de über die Teilnahmebedingungen informieren. Benötigt werden der ausgefüllte Bewerbungsbogen, drei aussagekräftige eigene Songs sowie ein Foto. Es besteht bis zum 31. Dezember 2009 die Möglichkeit der Online-Bewerbung.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > John Lennon Talent Award: Jetzt bewerben

Mehr auf KulturPort.De

Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.