Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Nach einjähriger Vorbereitung und Ausbauphase eröffnet am 23. Oktober der neue Kunst- und Kulturverein 2025 e.V. in Hamburg. Nachdem im Jahr 2008 etliche Gemeinschaftsateliers in Hamburg geschlossen wurden, gründete sich der Verein auf Initiative von sechzehn in Hamburg lebenden und arbeitenden Künstlerlinnen und Künstlern.

Nach Verhandlungen mit der Kertscher & Co. (GmbH & Co. KG) wurde ein ehemaliges Lagerhaus und ursprünglich eine Tapetenfabrik für voraussichtlich 10 Jahre angemietet und mit Mitteln der Behörde für Kultur, Sport und Medien sowie der Susanne und Michael Liebelt Stiftung ausgebaut. Ein langfristiges und konzentriertes Arbeiten an einem konstanten Ort in Hamburg war während der Suche und Gründung des Vereins eine wichtige Bedingung. Diese ist erfüllt.

Das Atelierhaus des Vereins besteht nun aus 13 Ateliers, in denen seit Juli diesen Jahres 16 Künstlerlinnen und Künstler verschiedener Disziplinen arbeiten. Zusätzlich ist im EG des Atelierhauses ein Ausstellungsraum entstanden. Dort sollen vier Ausstellungen im Jahr stattfinden. Mit einer Eröffnungsausstellung wird das Atelierhaus nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zur Eröffnung werden Frau Marie-Luise Tolle von der Behörde für Kultur, Sport und Medien und Lukasz Chrobok vom Kunst- und Kulturverein 2025 e. V. ein Grußwort halten. Zur Preview um 15:00 Uhr wird Lukasz Chrobok durch Ausstellung und Atelierräume führen.

Im Ausstellungsraum werden in einer Edition ausgewählte Arbeiten der Künstler/innen des Hauses gezeigt. Der Erlös aus dem Verkauf der „Edition 2025“ soll helfen, den Einbau einer Heizungsanlage sowie der Begleichung der noch ausstehenden Maklerkosten zu finanzieren. Außerdem zeigen die Mitglieder des Kulturvereins weitere Arbeiten in ihren Ateliers.

Die Künstler/innen des 2025 e.V. sind :

Suse Bauer
Lukasz Chrobok
diceindustries
Roland Doil
Sebastian Dürr
Meike Gerstenberg
Alexandra Griess
Claudia Hinsch
Isabell Kamp
Sibylle Klein
Iris Minich & Arvild Baud
Mika Neu
Alexander Raymond
Marc Witkowski


Eröffnung Kunst- und Kulturverein 2025 e. V.:

Eröffnung 23.Okt. 2009
15:00 Preview
19:00 Publikum

Grußworte
Frau Marie-Luise Tolle | Behörde für Kultur, Sport und Medien
Lukasz Chrobok | 2025 e.V.

Zur Preview um 15:00 Uhr wird Lukasz Chrobok, 2025e.V., ein Grußwort halten und durch die Ausstellung und Atelierräume führen.

Adresse:
2025 Kunst und Kultur e.V.
Ruhrstrasse 88
22761 Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Das Leben eines der eigenwilligsten Maler des 20. Jahrhunderts schildert Eberhard Schmidt in einer guten Biographie. Franz Radziwill (1895-1983) war als junger...

„Für mich fühlt sich Home wie die Fortsetzung desselben Buchs an... Es war gewissermaßen der Anfang, das klangliche Vorwort für die eigentliche Geschichte. Und...

„Mi casa tu casa“ lautet der Titel vom soeben erschienenen Buch von Franz Maciejewski über das Leben, Wirken und die Liebe zur Kunst des Berliner Galeristen Folker...

Ein Musiker findet zu sich selbst. Auch so hätte eine mögliche poetische Überschrift zu diesem Artikel lauten können. Pascal Schumacher, luxemburgischer...

Nachdem aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie sämtlichen Kirchen geschlossen hatten, dürfen die Gotteshäuser nun wieder öffnen. Gläubige haben somit die...

Die Robbe & Berking Werft lädt zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein. Theater-Livestream, Konzert-Livestream, Poetry-Slam-Livestream. Oliver Berking,...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.