Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Vollblutmalerin Edda Grossman gibt Einblick in Stationen ihres Lebens

Drucken
Montag, den 12. Oktober 2009 um 08:35 Uhr
Alle Zeit lächelnd, unnachahmlich in ihrer Leichtigkeit und mit viel Feinsinn ausgestattet – das ist Edda Grossman, renommierte Meisterschülerin Prof. Karl Oppermanns und, wie sie sich selbst gern beschreibt: „Ich bin Vollblutmalerin, nicht mehr und nicht weniger.“

Mit ihrer am Mittwoch, den 7. Oktober 2009, in der Rektoratsvilla der Hochschule Harz (FH) eröffneten Ausstellung „Mein Leben und ich“ lässt Edda Grossman nun auch die Wernigeröder Bürgerinnen und Bürger an ihrem besonderen Wesen teilhaben und erahnen, was hinter ihrer einzigartigen Erscheinung und ihrer Malerei steht. „Wie der Titel schon verrät, erzählt diese Ausstellung von Begebenheiten, die mich aus Kunst, Kirche und Kultur gereizt haben und von Menschen, die mir im Leben begegnet sind, von Städten und Landschaften, die Stationen meines Lebens waren“, berichtet die Künstlerin, „ich verwende Inhalte, Geschichte und Visionen als wiedererkennbare und interpretierbare Zeiten. Dabei findet das Abstrakte Vorzug vor dem Natürlichen.“

1958 in Köln geboren, studierte Edda Grossman an der Hochschule der Künste in Berlin. Bevor sie jedoch ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt nach Veckenstedt verlegte, führte sie ihre Arbeit mehrfach nach Frankreich und Spanien. „Oft habe ich nach den Wendungen in meinem Leben selbst gar nicht aktiv gesucht“, so die Künstlerin. „Sie sind mir einfach zugefallen. Vieles hat sich ergeben.“

In ihren Bildern bringt sie klar ihre eigene Position zu Leben und Kunst auf den Punkt. Dabei bewegen sich ihre Kompositionen meist auf drei Ebenen: Landschaft, Portrait, Stillleben – verbunden mit literarischen, historischen, gegenwärtigen Bezügen. Ihre Werke waren bereits in verschiedenen Gruppen- und Einzelausstellungen unter anderem in Köln, Berlin, Wilhelmshaven, Warnemünde oder Braunschweig zu sehen.

Und auch während ihrer Vernissage auf dem Wernigeröder Hochschulcampus konnte Edda Grossman die Herzen vieler Harzer Kunstbegeisterter mit ihrer enormen künstlerischen Bandbreite schnell erobern – es finden sich Aquarelle, Ölbilder, Kaltnadelradierungen, Collagen, Objekte und Möbel in ihrer Ausstellung. „Wenn ich mir ihre Portraits mit den vielen, kleinen Details ansehe, habe ich fast den Eindruck, sie hat die Seelen der Personen mit ihrem Pinsel einfangen können“, lobte Kerstin Roschert-Juranek, die zur Einführung ein munter-tiefsinniges Gespräch mit der Künstlerin führte. Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann zur Eröffnung: „Edda Grossmans kleine Werkschau beeindruckt durch die ausgewählten Themen, die ein unverkennbares Bekenntnis enthalten. Ich freue mich, dass wir ihren Werken auch an der Hochschule Harz ein geeignetes Forum bieten können.“

Edda Grossmans Ölbilder, Aquarelle und Grafiken sind noch bis Ende November in den Räumen der Wernigeröder Rektoratsvilla montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr zu sehen. Anlässlich des Abschlusses der Kunstausstellung von Edda Grossman lädt Hochschul-Rektor Willingmann Ende November zu einer Finissage in die Rektoratsvilla ein. Der Eintritt ist frei.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Vollblutmalerin Edda Grossman gibt Einblick i...

Mehr auf KulturPort.De

Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.