Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Ergänzend zum offiziellen Kulturhauptstadtprogramm Pécs 2010 wollen die Initiatoren - unter anderem die Robert Bosch Stiftung - des so genannten "ECC OFF Pécs, 2010-Kulturprogramms" Ideen der freien Kunst- und Kulturszene mit für das Veranstaltungsjahr anbieten.

Ziel dabei ist es, bestehende, aber oftmals unentdeckte Stadtwinkel Pécs-Besuchern zugänglich zu machen, Kulturdarbietungen in den städtischen Alltag zu integrieren und dabei zu Interaktion aufzurufen sowie das Aufeinandertreffen der vielfältigen ungarischen OFF-Szene mit ausländischen Künstlern, Gruppen und Projekten zu fördern. Außerdem wurde bei der Auswahl der Projekt ein Augenmerk auf nachhaltige kulturelle Prozesse gelegt.

Kuratoren aus Deutschland, Ungarn und Serbien haben nun die seit März 2009 möglichen Bewerbungen ausgewertet und eine Auswahl getroffen - unter Berücksichtigung der Aspekte Jugendförderung, Austausch der OFF-Szene in Mittel- und Osteuropa sowie Fokus auf die Euroregion Donau-Drau-Save im europäischen Kontext.

So soll etwa vom 22. März bis 15. April 2010 unter dem Projekttitel "Zwischen Integration und Abgrenzung - Alte und neue Minderheiten in Europa" ein bi-nationales Theaterprojekt mit deutschen und ungarischen Jugendlichen erarbeitet werden, das eine Brücke zwischen Pécs2010 und Ruhr2010 schlagen soll. Vom 17. bis 20. Juni ist ein Internationales "privatelektro"-Headphone-Festival vorgesehen, das das seit 2003 in Leipzig stattfindende Headphone-Festival modifiziert. Das "Unbekannte sichtbar machen" will ein Videoprojekt, für das Jugendliche im Juni 2010 in und um Pécs drehen, Aufführungen sind für September vorgesehen.

Mehr zu den Hintergründen, Ambitionen sowie Kuratoren hinter ECC OFF - Pécs, 2010 im Internet unter www.offpecs.wordpress.com auch in deutscher Sprache. Die Internetveröffentlichung der Programme ist derzeit in Vorbereitung.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Das Leben eines der eigenwilligsten Maler des 20. Jahrhunderts schildert Eberhard Schmidt in einer guten Biographie. Franz Radziwill (1895-1983) war als junger...

„Für mich fühlt sich Home wie die Fortsetzung desselben Buchs an... Es war gewissermaßen der Anfang, das klangliche Vorwort für die eigentliche Geschichte. Und...

„Mi casa tu casa“ lautet der Titel vom soeben erschienenen Buch von Franz Maciejewski über das Leben, Wirken und die Liebe zur Kunst des Berliner Galeristen Folker...

Ein Musiker findet zu sich selbst. Auch so hätte eine mögliche poetische Überschrift zu diesem Artikel lauten können. Pascal Schumacher, luxemburgischer...

Nachdem aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie sämtlichen Kirchen geschlossen hatten, dürfen die Gotteshäuser nun wieder öffnen. Gläubige haben somit die...

Die Robbe & Berking Werft lädt zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein. Theater-Livestream, Konzert-Livestream, Poetry-Slam-Livestream. Oliver Berking,...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.