Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Museum in Ludwigshafen mit neuem Licht und 70 Prozent weniger Energieverbrauch

Drucken
Mittwoch, den 07. Oktober 2009 um 08:37 Uhr
Zum Vorzeigeobjekt in Sachen Energieeffizienz hat sich das Ludwigshafener Wilhelm-Hack-Museum nach der umfangreichen Sanierung entwickelt. Im Rahmen der Stadtumbaumaßnahme „heute für morgen“ wurde das Gebäude mit der unverwechselbaren Keramikfassade des katalanischen Malers und Bildhauers Joan Miró für rund 4,6 Millionen Euro grundlegend modernisiert. Die Sicherheits-, Klima- und Lichttechnik aber auch die Ausstellungsgestaltung wurde dabei auf den neuesten internationalen Stand gebracht, um auch in Zukunft Ausstellungen auf höchstem Niveau zu ermöglichen. Das modulare Lichtsystem Lighttools von Zumtobel bringt beste Lichtqualität und gleichzeitig hervorragende Energieeffizienz in das Museum.

Modernisierung zahlt sich aus.
Das Projekt im Rahmen der Initiative ’heute für morgen’ wurde zum Vorzeigeobjekt für energieeffizientes Modernisieren im Museumsbereich in ganz Deutschland. Die Energiekosten des Museums werden künftig um bis zu 70 Prozent gesenkt. Damit konnte die Maßnahme in das Förderprogramm der deutschen Energie-Agentur aufgenommen werden. Das innovative neue Museumskonzept weckt Neugier auf Kunst, Kultur und Geschichte. Ein wichtiger Bestandteil im Planungsprozess war die Integration eines flexiblen Beleuchtungskonzeptes in die Gesamtgestaltung. Dabei geht es nicht nur um eine optimale Ausleuchtung der ausgestellten Exponate, sondern in gleichem Maß um den Schutz der teilweise sehr alten wertvollen Gegenstände vor Wärme und UV-Strahlung.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Museum in Ludwigshafen mit neuem Licht und 70...

Mehr auf KulturPort.De

„The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms
 „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms



Vorbei der fiebrige Glamour und die trügerische Romantisierung von „Good Fellas”, Verbrechen ist in „The Irishman” ein eher eintönig sorgenvolles Metie [ ... ]



Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.