Neue Kommentare

bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...
Roman Brock zu „Intrige”. Roman Polański und das Recht auf Genie: Ein interessanter Standpunkt zum Thema Polanski ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Viral Video Award: Die besten 24 Virals des Jahres jetzt im Online-Voting

Drucken
Dienstag, den 06. Oktober 2009 um 08:45 Uhr
Für den Viral Video Award des 25. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurden mehr als 500 virale Internetfilme aus 33 Ländern eingereicht. Die PR-Agentur Zucker.Kommunikation und interfilm Berlin haben nun die besten 24 nominiert.

Alle Spielarten des Genres sind vertreten: vom inkognito lancierten Clip großer Softwareunternehmen über mutig inszenierte Videos von Vereinen und Kleinbetrieben bis hin zu originellen Aufrufen von Nichtregierungsorganisationen. In den Werken geht es unter anderem um Bewerbungsaufrufe, Marken und neue Produkte, Nichtraucher und Wohnraumverbesserung, um globale Kommunikation, urbanen Aktionismus und das Nachtleben im Krisengebiet, sowie - in mehreren Beiträgen - um Weltpolitik, Ökologie und Überwachung. Sie können auf www.viralvideoaward.com bis zum 5. November angesehen und bewertet werden.

Neben dem durch das Voting ermittelten Publikumspreis wird auch ein Jurypreis vergeben. Preisgeber der je mit 500,- Euro dotierten Awards ist Flip Video. Die Video-Enthusiasten werden ihre Mini-Cams noch in diesem Jahr auf den deutschen Markt bringen und sie unter anderem auch im Rahmen des Viral Video Awards präsentieren.

Die Fachjury ist mit Harald Martenstein (Die ZEIT, Tagesspiegel), Alain Bieber (art - Das Kunstmagazin / Rebelart.net) und dem Schauspieler Florian Lukas prominent besetzt. Jury-Mitglied Alain Bieber fasziniert die subversive Sprengkraft der Filme: "Virals sollten intelligente Täuschungsmanöver und raffinierte Überraschungseffekte bieten, stereotype Denkmuster torpedieren – und mich berühren, schockieren oder einfach nur verdammt gut unterhalten." Florian Lukas hingegen findet es „aufregend, dass bei Virals die Botschaften und Geschichten im Gegensatz zum Langfilm in Sekundenschelle erzählt werden müssen. Darin liegt die Stärke dieser Videos.“

Auf der Preisverleihung am 6. November um 21 Uhr im Haus 13 im Berliner Pfefferberg werden die besten Filme präsentiert und die beiden Gewinnerfilme der Festivalkategorie „Virals“ mit dem Viral Video Award ausgezeichnet.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Viral Video Award: Die besten 24 Virals des J...

Mehr auf KulturPort.De

„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen
 Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen



Seinen neunzigsten Geburtstag feiert noch im Februar Johannes Jäger, langjähriger Kunstlehrer am Lübecker Johanneum und dazu ein renommierter Maler. Anlässli [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.