Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Vorauswahlen des Internationalen Musikwettbewerbs für Holzbläser beendet

Drucken
Montag, den 05. Oktober 2009 um 12:14 Uhr
Mehr als 196 Musikerinnen und Musiker aus 9 Nationen haben sich für den Internationalen Musikwettbewerb „Förderpreis 2009“ des Fördervereins Braunschweig Classix Festival e. V. innerhalb des Braunschweig Classix Festivals beworben. Die Bewerber kamen aus Brasilien, Chile, Deutschland, Groß Britannien, Polen, Russland, Südkorea, Ukraine und Ungarn. Die Bewerberzahlen, so Classix-Intendant Hans-Christian Wille, sind auch 2009 konstant und unterstreichen den internationalen Stellenwert des Wettbewerbs.

In das Finale im November ziehen insgesamt acht Teilnehmer aus Brasilien, Chile, Deutschland und Ungarn ein. „Unser Internationaler Musikwettbewerb „Förderpreis“ zeigt, dass er zu einem entscheidenden Karrieresprungbrett für Musiktalente, wie zum Beispiel 2006 für die israelische Klarinettistin Shelly Ezra, 2007 für den deutschen Cellisten Gabriel Adriano Schwabe und 2008 für die deutsche Mezzosopranistin Mareike Braun, geworden ist“, freut sich Dr. Maresa Wischenbart-Backhaus, Vorsitzende des Fördervereins Braunschweig Classix Festival e. V.. Fast alle Bewerber haben sich 2009 über die Website www.classixfestival.de/wettbewerb.html angemeldet.

Das auch für Publikum öffentliche Finale des Internationalen Musikwettbewerbs „Förderpreis 2009“ findet unter einer fachkompetenten Jury am Dienstag, 17. November 2009, 20 Uhr in Groß Schwülper bei Braunschweig statt. Juryvorsitzender ist der Klarinettist Prof. Reiner Wehle. Der Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit dem Braunschweig Classix Festival veranstaltet. Der Förderpreis ist mit 3.000 Euro dotiert. Das Repertoire umfasst je ein Werk eines klassischen (1750-1830), romantischen (1800-1914) und zeitgenössischen Komponisten (ab 1914).

„Der „Förderpreis“ hat zahlreichen jungen Künstlern den Weg in eine nationale und internationale Karriere ermöglicht“, sagte Wille, „so u. a. den Geigerinnen Annedore Oberborbeck und Carolina Kurkowski Perez, der Flötistin Frauke Oesmann, der Mezzo-Sopranistin Sandra Firrincieli, der Oboistin Maria Sournatcheva, der Sopranistin Mareke Freudenberg, der Klarinettistin Shelly Ezra, dem Cellisten Gabriel Adriano Schwabe und 2008 der Mezzosopranistin Mareike Braun“.

Telefonischer Kartenvorverkauf (Tickethotline 0531  70 17 277) und schriftliche Kartenbestellung über Braunschweiger Zeitungsverlag, Marketing, Stichwort: BS Classix Festival, Hamburger Str. 277 (Pressehaus), 38114 Braunschweig, Fax 0531  70 17 150, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Tickets, das ausführliche Festival-Jahresprogramm 2009 und die Highlights 2010 auch im Internet unter www.classixfestival.de.

Weitere Informationen: Braunschweig Classix Festival, Fasanenstraße 49, 38102 Braunschweig, Telefon 0531 23889-0, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Vorauswahlen des Internationalen Musikwettbew...

Mehr auf KulturPort.De

Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.