News-Port

Krefeld bekommt ein neues Haus für zeitgenössische Kunst

Drucken
Mittwoch, den 30. September 2009 um 10:56 Uhr
In ein ehemaliges Möbelhaus in der Krefelder Innenstadt zieht jetzt die Kunst ein. Die weiträumigen Hallen bieten viel Raum für einen vielseitigen Kunstbetrieb, welcher mittelfristig aus einer Galerie für zeitgenössische Kunst, einem Kunst-Leihhaus, einem Surrealismus-Museum und einem Museums-Shop bestehen wird. Komplettiert wird das Angebot durch ein Café, eine Artothek (Kunst zum Leihen), eine Event-Location und einen Antiquitäten-Handel.

Mit über 1.500 Quadratmetern ist die art-gallery eine der grössten Galerien in NRW.
Eröffnet wird die art gallery am 03. Oktober mit einer Kunst-Ausstellung zum aktuellen Surrealismus.
Die drei surrealistischen Künstler Paul Schwietzke, Stephan Widera und Marcus Günther präsentieren zeitgenössischen Surrealismus.
Gezeigt werden Gemälde in Öl und Acryl sowie Arbeiten auf Papier.

Die Vernissage findet statt am Samstag, den 03.10.09 ab 18.30 Uhr und am Sonntag, den 04.10.09 ab 14.30 Uhr.
Am Samstag den 03.10. um 19.00 Uhr wird eine Einführungsrede gehalten.
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.