Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Casting Director Nina Haun erhält den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Casting-Preis 2009 für ihre Besetzungsleistung in fünf aktuellen Kino- und TV-Filmen. Der Preis wird am 3. Oktober 2009 in Köln im Rahmen des Fernsehfilmfestivals Cologne Conference überreicht. Nina Haun ist Mitglied im Bundesverband Casting (BVC).

„Alle anderen“ (Maren Ade), „So glücklich war ich noch nie“ (Alexander Adolph), „Hilde“ (Kai Wessel), „Über den Tod hinaus“ und „Willkommen zuhause“ (beide: Andreas Senn) – für das Suchen und Finden der „richtigen“ Schauspieler für diese jüngeren Kino- und Fernsehwerke erhält Nina Haun, Casting Director bei der UFA Holding in Potsdam, den Deutschen Casting-Preis 2009. Der Preis wurde von einer fünfköpfigen Jury, bestehend aus Barbara Thielen (RTL Television), Nico Hofmann (teamWorx Fernsehen & Film), Ulrich Höcherl (Blickpunkt Film), Lars Montag (Regisseur) und Martina Richter (Cologne Conference) ermittelt. Cornelia von Braun, Vorsitzende des BVC: "Wir freuen uns ganz außerordentlich, dass die Cologne Conference die kreative Arbeit von Casting Directors in Deutschland würdigt. Wir gratulieren Nina Haun, deren breit gefächerte Arbeit immer eine deutliche und mutige Handschrift erkennen lässt.“

Der Deutsche Casting-Preis wird bei der diesjährigen Cologne Conference zum zweiten Mal gemeinsam mit den Produktionsfirmen 20:15 Film- und Fernsehproduktion, Colonia Media, Bavaria Film, Westside Filmproduktion, Made in Munich und Ziegler Film verliehen. Er honoriert herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Castings von Schauspielern für Film- und Fernsehproduktionen und wird einer Einzelperson zuerkannt, von der ein oder mehrere Werke im Zeitraum vom 31.08.2008 - 01.08.2009 im Fernsehen, im Kino oder auf Festivals im deutschsprachigen Raum präsentiert wurden.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Was macht das Lachen so bedeutend, dass jemand mehr als zweitausend Seiten darüber schreiben kann? Für Lenz Prütting ist das Lachen ein Verhalten, das allein dem...

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.