Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Der Kartenvorverkauf des „Filmfest Hamburg“ hat im Levantehaus Hamburg bereits Einzug gehalten. Ab dem 24. September kommt nun ein besonderes Highlight hinzu: Ausgewählte Portraitfotos namhafter Film-Prominenz zieren dann die Rotunde des ehemaligen Kontorhauses. Die Bilder des renommierten Fotografen Jim Rakete entstanden im Rahmen des neuen „Production Guide“ der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und sind bis zum 4. Oktober im Levantehaus Hamburg zu bestaunen.

„Es ist mir eine Ehre, mit einer Institution zusammen zu arbeiten, die frei von Etikette und Dünkel Produktionen unterstützt und viele der Karrieren über Jahre auch mit aufgebaut hat“, sagte Jim Rakete Anfang des Jahres über diesen Auftrag. Regisseure, Drehbuchautoren und Schauspieler lichtete der Fotograf für die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein ab: Insgesamt 20 Gesichter, die für den Norden stehen und dem Filmland zwischen Nordseeinseln und Ostseestrand, zwischen dänischer Grenze und Hamburger Hafen über Jahre auf ganz unterschiedliche Weise verbunden sind, fotografierte Rakete. Porträtiert wurden Fatih Akin, Lars Becker, Hark Bohm, Detlev Buck, Martina Gedeck, Ulrike Grote, Fritzi Haberlandt, Cosma Shiva Hagen, Hannelore Hoger, Hermine Huntgeburth, Lars Jessen, Peter Jordan, Sibel Kekilli, Armin Mueller-Stahl, Ruth Toma, Tom Tykwer, Kostja Ullmann, Ina Weisse, Wim Wenders und Gustav Peter Wöhler.

Die 20 Portraitfotografien werden nun bis zum 4. Oktober im Levantehaus Hamburg ausgestellt. Eine perfekte Verbindung zur mittlerweile schon fast traditionellen Präsenz des „Filmfest Hamburg“, das parallel mit einem Vorverkaufsstand in der Rotunde präsent ist. Damit schafft das Levantehaus Hamburg in Zusammenarbeit mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein ein (film)kulturelles Highlight für die Gäste des Hauses.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

„Niemals Selten Manchmal Immer” ist die Geschichte einer Abtreibung. Oder besser die Geschichte zweier Cousinen und ihrer Freundschaft. Es geht um jene Gewalt, die...

Eine vielseitige und interessante Sonderausstellung zu dem deutsch-dänischen Künstler Johann Ludwig Lund macht mit einem sehr zu Unrecht vergessenen Künstler...

Fabelhafte Fresken und Holzschnitzereien, fulminanter Figurenreichtum in feinsten Farbnuancen: Das buddhistische Kloster Alchi in Ladakh (Nordindien) zählt zu den...

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.