Neue Kommentare

Karin zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Der Mann/die Frau (?) spricht wahr. Ich vermisse ...
rene füsli zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: vergleiche fördern bewusstsein und wahrnehmung. ...
Eva zu Kunst oder Pornographie? "Die nackte Wahrheit und anderes" Aktfotografie um 1900: Das Wort Knaben trifft auch für männliche Jugen...
Herbert Klimmesch zu Kunst oder Pornographie? "Die nackte Wahrheit und anderes" Aktfotografie um 1900: "Zudem entstanden Kinder- und Knabenakte in unsch...
Nora Seibert zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Man muss nicht immer Dinge vergleichen, die nicht...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Das Hamburger Kinderzimmer

Drucken
Dienstag, den 15. September 2009 um 11:13 Uhr
Der in Berlin lebende Künstler Olafur Eliasson gestaltet einen Erlebnisraum für Familien zum schöpferischen Umgang mit Kunst, zu sehen und erleben ab 27. September 2009 in der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle.

Der international renommierte Künstler Olafur Eliasson (geboren 1967 in Kopenhagen) gestaltet für die Hamburger Kunsthalle im Erdgeschoss der Galerie der Gegenwart einen Seh-, Erlebnis- und Spielort, in dem Kinder (6-12 Jahre) und Erwachsene auf besondere Weise schöpferisch mit Kunst umgehen können. Im Zentrum des Raumes steht ein interaktives Werk von Eliasson, das Structural Evolution Project: Ein großer Tisch mit Zome Tools – vielfarbigen Stäbchen mit unterschiedlichen Durchmessern und oktogonalen Verbindungskugeln – lädt Kinder und Erwachsene dazu ein phantasievolle Strukturen, kristalline Formen und Architekturen zusammen zu bauen. Speziell für das Hamburger Kinderzimmer kombiniert Olafur Eliasson das Structural Evolution Project mit Ansätzen aus seinen anderen Werken: An den Wänden des Zimmers richtet er eine komplexe Gitterstruktur ein und schafft damit einen Ausstellungsraum besonderer Art. Die Besucher können ihre selbst gebauten Werke in diesen teils verspiegelten Regalstrukturen präsentieren.

Um die Kinder zu immer neuen, phantasievollen Schöpfungen mit den Zome-Tools anzuregen, werden im Hamburger Kinderzimmer zwei kleine, kindgerechte Themenausstellungen pro Jahr präsentiert. Die erste Kinderausstellung mit Gemälden, Skulpturen und Graphiken von den Niederländern des 17. Jahrhunderts bis Picasso ist dem Thema Spiegelei gewidmet. Zusätzlich können die Kinder mit Hilfe einer Wanderkarte, die zur Eröffnung des Erlebnisraumes erscheint, auch andere Ausstellungsräume des Hauses zum Thema Spiegelei erkunden. Die Karte ist kostenlos an den Kassen erhältlich.

Das Kinderzimmer-Projekt wurde von der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen anlässlich ihres fünfzigjährigen Bestehens finanziert.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 15-17.30 Uhr, Samstag und Sonntag, 12-16 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten kann der Erlebnisraum auch für Kinder- und Familienfeiern gebucht werden (auf Wunsch auch mit pädagogischer Betreuung).
Kuratorin des Hamburger Kinderzimmers: Dr. Annabelle Görgen-Lammers

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Das Hamburger Kinderzimmer

Mehr auf KulturPort.De

Aktualität einer alten Studie: „Macht und Masse“
 Aktualität einer alten Studie: „Macht und Masse“



Eine unerwartete Aktualität hat in diesen Tagen die Studie „Masse und Macht“ gewonnen, die der spätere Nobelpreisträger Elias Canetti 1960 erscheinen lie [ ... ]



Axel Simon: Eisenblut
 Axel Simon: Eisenblut



Das alles für was?
„Eisenblut“ ist der erste Band einer Reihe, in der Gabriel Landow, gefallener Sohn einer ostpreußischen Getreidejunker-Dynastie, als Er [ ... ]



The Henry Girls: Shout, Sister Shout
 The Henry Girls: Shout, Sister Shout



Sie sind Irish, sie sind Geschwister, sie sind gut!
In dem Dreihundert-Seelen-Nest Malin (Irish: Málainn), in der Grafschaft Donegal, ganz im äußersten Norde [ ... ]



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.