Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

WDR Jazzpreis 2009 geht an Steffen Schorn und die Rhythmusgruppe Landfermann & Burgwinkel

Drucken
Donnerstag, den 10. September 2009 um 12:59 Uhr
Die Preisträger des mit insgesamt 30.000 Euro dotierten WDR Jazzpreises 2009 stehen fest: In der mit 10.000 Euro dotierten Kategorie "Jazz Improvisation" werden der Kontrabassist Robert Landfermann und der Schlagzeuger Jonas Burgwinkel als Rhythmusgruppe ausgezeichnet. Gewinner in der ebenfalls mit 10.000 Euro dotierten Kategorie "Jazz Komposition" ist Steffen Schorn. Den "Jazz Nachwuchs"-Preis und 5.000 Euro Preisgeld bekommt die Big Band der Musik- und Kunstschule Bielefeld, "Bi-Bop". Der "Ehrenpreis", dotiert mit 5.000 Euro und 2009 ausgeschrieben für Radiojournalismus im Jazz, geht an Michael Naura, der fast 30 Jahre lang die Jazzredaktion des NDR leitete.

Der vom Kulturradio WDR 3 getragene WDR Jazzpreis ist die höchst dotierte Auszeichnung für improvisierte Musik in Deutschland. WDR 3 Programmchef Karl Karst: "WDR 3 engagiert sich mit diesem Preis für die nachhaltige För-derung eines Musikgenres, das uns neben der klassischen Musikförderung und unserem Einsatz für die Orchesterkultur in NRW ganz besonders am Herzen liegt: Jazz ist die lebendig gebliebene Tradition der improvisierten Musik. Sie überwindet locker und mit sinnlicher Freude sowohl Genre- als auch Alters- und schließlich sogar Nationalitäts-Grenzen."

Die sechste Preisverleihung und die dazugehörigen Preisträgerkonzerte finden beim WDR 3 jazz.cologne Festival am Freitag, 30. Oktober 2009, um 20 Uhr im Klaus von Bismarck-Saal des WDR Funkhauses Köln statt. Die WDR Jazzpreise werden vom WDR Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz überreicht. Durch den Abend führt Roger Willemsen.

WDR 3 Jazz bietet ab Donnerstag, 22. Oktober, eine ausführliche Themenwoche zum Festival WDR 3 jazz.cologne. In der langen WDR 3 Jazznacht von Samstag, 31. Oktober, auf Sonntag, 1. November, werden von 20.05 bis 6.00 Uhr die Konzerte des Festivals inklusive der Preisverleihung des WDR Jazzpreises zu hören sein.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > WDR Jazzpreis 2009 geht an Steffen Schorn und...

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.