Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Premiere: Garlsdorfer Kunstfest

Drucken
Donnerstag, den 27. August 2009 um 08:09 Uhr
Vom 4. bis zum 6. September findet zum ersten Male das Garlstorfer Kunstfest statt.
Ein kultureller Spaziergang führt zu den über ganz Garlsdorf (Niedersachsen) verteilten Ausstellungsorten. Künstler aus allen Genres und Richtungen präsentieren ihre Kunst auf den Höfen und Ausstellungsflächen. Die Ausstellungsflächen werden in Form von Häusern, Gärten, Remisen und Scheunen von Privatleuten bereitgestellt, und auch die Gemeinde Garlstorf stellt die Mehrzweckhalle und das Schwimmbad als Veranstaltungsorte zur Verfügung.
„Mit der Garlstorfer Mühle haben wir sozusagen als i-Tüpfelchen noch eine ganz besondere Örtlichkeit als Kunstfläche zur Verfügung. Besonders reizvoll ist hier der Übergang von den Mühlenräumen im Erdgeschoss, wo Bilder präsentiert werden, zu dem parkartigen Außengrundstück, wo Hauke Jessen seine Holzskulpturen zeigen wird.“ erklärt Marie-Luise Lübberstedt, die gemeinsam mit den beiden anderen Garlstorfer Organisatoren Oliver von Below und Pascal Zimmer den Anstoß zu der Veranstaltung gegeben hat. „Wir haben uns bewusst auf keine Kunstrichtung festgelegt, sondern bieten ein breites Spektrum von Malerei und Bildhauerei über Performancekunst bis hin zu Theaterdarbietungen, Lesungen und Musik an“ ergänzt Oliver von Below. „Unser Festival kostet keinen Eintritt und damit auch die kulinarischen Bedürfnisse nicht zu kurz kommen, werden längs des kulturellen Spazierganges verschiedenste Imbiss- und Getränkebuden aufgebaut. Auch hier ist das Angebot vom Gemüse-Auflauf bis zum Spanferkel vom Grill breit gefächert.“

Für Familien mit Kindern wird ein buntes Rahmenprogramm mit Ponyreiten, einem Rauchzelt der Jugendfeuerwehr, Bogenschießen und einem Malwettbewerb angeboten. Die Jüngsten ab 3 Jahren haben ihre künstlerischen Erlebnisse bei den Krabbelkids im Dorfe. Im Streichelzoo an der Winsener Landstraße lassen sich Schildkröten, Lamas, Ponies, Frettchen und Kaninchen aus der Nähe beobachten.

„Unsere Zielgruppe ist sowohl die einheimische Bevölkerung als auch das Hamburger Publikum“ erläutert Pascal Zimmer. „Anliegen unseres Festes ist es, Kunst und Kultur in einem angenehmen, dörflichen Ambiente für die Öffentlichkeit greifbar zumachen. Mit circa 60 Künstlern an 20 Ausstellungsorten zeigen wir ein facettenreiches Angebot an Exponaten, von traditionell-klassisch bis modern, von ländlich bis urban, so dass für jeden etwas dabei sein kann. Wir setzen hier auch bewusst auf den einen oder anderen reizvollen Kontrast. Wir möchten offen für alle sein.“
Das Garlstorfer Kunstfest wird am Freitag, den 4.September um 16.30 Uhr eröffnet – ein offizielles Eröffnungsempfang erfolgt am Abend am alten Forsthaus mit einem Viola-Konzert von Avri Levitan um 20.30 Uhr. Ausstellungsorte und Gastronomie haben am Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet und am Sonntag von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Weitere Informationen, Ortsplan und Programm gibt es unter www.garlstorfer-kunstfest.de und am Kunstwochenende am Organisationsbüro im Garlstorfer Feuerwehrhaus.

Garlstorf erreicht man über die Autobahn A7, ca. 40 km südlich von Hamburgs Stadtmitte.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Premiere: Garlsdorfer Kunstfest

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.