Neue Kommentare

Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Justus Frantz verlässt die Philharmonie der Nationen

Drucken
Donnerstag, den 20. August 2009 um 15:18 Uhr
Der Pianist und Dirigent Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen haben sich getrennt. Der Chefdirigent und Gründer der Philharmonie der Nationen beendet von sich aus sein Engagement. Damit kann er sich in Zukunft intensiver seiner privaten Probleme annehmen, die in jüngster Zeit die Schlagzeilen der Medien beherrschten.

Der Geschäftsführende Vorstand der Philharmonie der Nationen bedauert die Entwicklungen sehr und dankt dem 65-jährigen Hamburger für die vergangenen Jahre, in denen dieser am weltweiten Erfolg des Orchesters maßgeblichen Anteil hatte. "Wir sehen die Trennung für den Moment als konsequent und weitsichtig an, um die Philharmonie der Nationen vor einem größeren Imageschaden zu bewahren. Wir hoffen, dass Justus Frantz seine Probleme möglichst schnell lösen kann und wir ihn bald als Dirigenten für unsere Konzerte wieder verpflichten können", erklärt Detlef Kröger, 1. Vorsitzender der Philharmonie der Nationen.

Das Bestehen der Philharmonie der Nationen und die kommenden Konzerte sind durch diese Entscheidung nicht gefährdet. Auf einer kurzfristig einberufenen Mitgliederversammlung Anfang September wird das weitere Vorgehen vorgestellt.

Die ausschließlich privat finanzierte Philharmonie der Nationen eröffnet talentierten Musikern eine hervorragende Chance, jenseits von kulturellen und internationalen Grenzen auf den Bühnen rund um die Welt zu spielen. Leonard Bernsteins Vision von einem internationalen, jungen und vor allem professionellen Orchester war 1995 die Inspiration zur Gründung der Philharmonie der Nationen.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Justus Frantz verlässt die Philharmonie der ...

Mehr auf KulturPort.De

Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband
 Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband



Ein Achtzylinder macht was her – so, wie die Bigband von Matthias Bublath.
Und schon das Intro zeigt: Der Mann für die Tasteninstrumente will was auf die B [ ... ]



Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg
 Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg



„Wir sind glücklich eines der führenden Kammerorchester weltweit für das aspekteFESTIVAL 2020 gewonnen zu haben, sagt Intendant Ludwig Nussbichler über das [ ... ]



„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.