Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
In diesem Herbst geht "KUKI - Kurze für Kids“, das Internationale Kinder- und Jugendkurzfilmfestival, vom 1. bis 8. November 2009 im Filmtheater am Friedrichshain in Berlin in seine zweite Ausgabe. Um den jungen Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches, informatives und interessantes Festival zu bieten, sucht KUKI-Kinosessel-Paten!
"KUKI - Kurze für Kids“ startete im vergangenen Jahr zum ersten Mal als eigenständiges Festival im Rahmen von interfilm – dem Internationalen Kurzfilmfestival Berlin. Mit großer Begeisterung und einer ausverkauften Eröffnung besuchten 1.300 kleine und große Filmfreunde das Festival.

Ab 50 Euro kann man unter dem Motto "DEIN SITZ FÜR DIE KIDS" eine Patenschaft für einen Kinosessel erwerben und somit das Internationale Kinder- und Jugendkurzfilmfestival unterstützen.

Neben einer Auswahl von 650 eingereichten Dokumentar-, Spiel- und Trickfilmen aus der ganzen Welt, werden weitere Highlights KUKI zu einem besonderen Event machen. Dafür werden Filmemacher aus den unterschiedlichsten Ländern eingeladen, die den jungen Besuchern zum Thema Kurzfilm Rede und Antwort stehen. Außerdem soll die Ausstattung der Schulprogramme mit Informationsmaterialien aller Art ausgebaut und eine Party für die jugendlichen Besucher organisiert werden, damit auch der Nachwuchs echtes Festival-Feeling erleben kann.

Sämtliche Förderer werden auf Wunsch vor jedem Filmprogramm namentlich auf der Leinwand präsentiert.
Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.kuki-berlin.com.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.