Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

moderntimes_1800 eröffnet unter René Jacobs die Konzertreihe der Innsbrucker Festwochen

Drucken
Samstag, den 01. August 2009 um 17:51 Uhr
Das Ensemble moderntimes_1800 eröffnet mit René Jacobs am Dirigentenpult die Konzertreihe der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik – eine ganz besondere Ehre für jedes Orchester und zugleich ein Beweis für die musikalische Qualität, die das noch junge Ensemble in so kurzer Zeit erreicht hat. Auf dem Programm am 13. August stehen Werke von Johann Sebastian Bach, u. a. sein „Magnificat“. Die Soli übernehmen Anna Prohaska, Belinda Loukota, Lawrence Zazzo, Julian Prégardien und Konstantin Wolff. Außerdem ist moderntimes_1800 am 22. August im Rahmen eines zweiten großen Konzerts bei den Innsbrucker Festwochen zu Gast. Diesmal dirigiert von Konrad Junghänel und mit dem Werk „Lamentationes Ieremiae Prophetae“ (1722) von Jan Dismas Zelenka. Solisten sind Bernhard Landauer, Julian Prégardien und Konrad Jarnot. Weiterhin gestaltet moderntimes_1800 auch das Rahmenprogramm der Innsbrucker Festwochen mit zwei Konzerten am 15. und 16. August mit.

Aufmerksamkeit im gesamten deutschsprachigen Raum erregte moderntimes_1800 zuletzt im Winter und Frühjahr 2009 mit der szenisch-musikalischen Collage „Freiheit, brennende Liebe“ von und mit Tobias Moretti und dem Jazzmusiker Franz Hackl. Im Jahr 2003 gründeten der Geiger Ilia Korol und die Oboistin Julia Moretti das Kammerorchester moderntimes_1800. Der Schwerpunkt des in Innsbruck ansässigen Orchesters liegt auf der Musik des ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Einladungen zu wichtigen internationalen Festivals wie RuhrTriennale, Salzburger Festspiele, Rheingau Musik-Festival und Festival La Chaise Dieu geben moderntimes_1800 in ihrer Musikauffassung Recht. Enthusiastisches Lob der internationalen Kritik für die ersten CD-Aufnahmen sowie die Auszeichnung mit dem Diapason d’Or dokumentieren eindrucksvoll, dass sich moderntimes_1800 in den letzten Jahren in der europäischen Musiklandschaft etablieren konnte.
Weitere Informationen unter www.moderntimes1800.com

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Donnerstag, 13. August 2009, 19.30 Uhr, Stiftskirche, Stift Stams
J.S. Bach: "Magnificat" D-Dur, BWV 243 für Solisten, Chor und Orchester
"Laßt uns sorgen, laßt uns wachen" (Herkules auf dem Scheideweg), BWV 213
Dramma per musica (Kantate) für Solisten, Chor und Orchester
Anna Prohaska, Belinda Loukota (Sopran), Lawrence Zazzo (Countertenor), Julian Prégardien (Tenor),
Konstantin Wolff (Bass), Innsbruck Festival Chorus
Ensemble moderntimes_1800
René Jacobs – Musikalische Leitung

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Samstag, 15. August 2009, 11.00 Uhr, Jesuitenkirche
Alte Musik im Gottesdienst I
J.M. Malzat: Missa Solemnis in D-Dur, für Soli, Chor und Orchester
Leitung Frank Markowitsch
Ensemble moderntimes_1800
Sonntag, 16. August 2009, 11.00 Uhr, Jesuitenkirche
Alte Musik im Gottesdienst II
G. Finger: Instrumentalmusik aus den "Suonate a tre" op.5
Ensemble moderntimes_1800

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Samstag, 22. August 2009, 20.30 Uhr, Karlskirche Volders
J.D. Zelenka: "Lamentationes Ieremiae Prophetae" für Altus, Tenor, Bass, zwei Blockflöten,
zwei Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo
Bernhard Landauer (Countertenor), Julian Prégardien (Tenor), Konrad Jarnot (Bass)
Ensemble moderntimes_1800
Konrad Junghänel – Musikalische Leitung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > moderntimes_1800 eröffnet unter René Jacobs...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.