Neue Kommentare

Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...
Roman Brock zu „Intrige”. Roman Polański und das Recht auf Genie: Ein interessanter Standpunkt zum Thema Polanski ...
Sebastian Lande zu Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart. : Es gehört zum Begriff der Demokratie, dass besti...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

ZVAB-PHÖNIX 2009 an Ulrike Heydenreich übergeben

Drucken
Mittwoch, den 29. Juli 2009 um 09:37 Uhr
Dr. Thomas Goppel, langjähriger Europa-, Umwelt- und Wissen-schaftsminister von Bayern und Richard von Rheinbaben, Aufsichtsratsvorsitzender der mediantis AG, überreichten am vergangenen Sonntag den Scheck über 25.000 EURO als Teil des ZVAB-PHÖNIX Kunstpreises der diesjährigen Preisträgerin Ulrike Heydenreich.

Laudator Dr. Thomas Goppel sieht in der Kunst eine Augenblicksantwort auf die Erfahrung, die wir mit unserer Umgebung machen. Heydenreichs Antwort in Form ihrer 360° Panoramazeichnungen eröffne dem Betrachter Perspektiven, die einem im Alltag verborgen blieben: „Sie werfen für uns den Blick in den Rückspiegel und zeigen, was wir versäumen, wenn wir uns nicht unserer Umgebung zuwenden“, so Goppel.
Ulrike Heydenreich verlieh bei der Preisübergabe ihrer Freude Ausdruck: „Der ZVAB-PHÖNIX verschafft mir finanziellen Freiraum, Anerkennung und öffentliche Resonanz. Er wird mir noch so manche Türen öffnen.“

In seiner Ansprache verdeutlichte Richard von Rheinbaben noch einmal die wichtigsten Ziele, die das Unternehmen mit der Preisauslobung verfolgt: Der ZVAB-PHÖNIX sei eine Förderung über das Preisgeld hinaus. Mit dem Ankauf der Kunst, der dauerhaften Ausstellung in den Räumen des ZVAB und der langfristigen Begleitung und Unterstützung des Künstlers bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit soll ein junges Talent in seiner Karriere nachhaltig unterstützt und gefördert werden.

Für ihre mit Bleistift gezeichneten 360°- Panoramen verwendet Heydenreich reale Landschaften teils aus antiquarischen Foto-Bildbänden als Vorlage. Die einzelnen Segmente kombiniert sie neu und setzt diese zu einem einzigartigen, fiktiven Panorama zusammen.
Der ZVAB-PHÖNIX gehört zu den höchst dotierten Auszeichnungen im Bereich der jungen Kunst. Rund 1400 Künstler haben sich in den letzten 5 Jahren um den Preis beworben. Dieses Jahr war das Niveau der eingereichten Arbeiten besonders hoch: Ein Großteil der Bewerber konnte bereits Stipendien und Auszeichnungen vorweisen.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > ZVAB-PHÖNIX 2009 an Ulrike Heydenreich übe...

Mehr auf KulturPort.De

„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen
 Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen



Seinen neunzigsten Geburtstag feiert noch im Februar Johannes Jäger, langjähriger Kunstlehrer am Lübecker Johanneum und dazu ein renommierter Maler. Anlässli [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.