News-Port

Die faszinierenden Ölgemälde von Jiang Guo Fang kommen nach Berlin

Drucken
Mittwoch, den 22. Juli 2009 um 09:24 Uhr
Als erstem Künstler überhaupt, wurde Jiang Guo Fang im Jahr 2004 die Ehre einer Ausstellung im Palastmuseum der Verbotenen Stadt zuteil. Das Berliner Art Center bietet auf lange Sicht die einzige Gelegenheit, Bilder aus Jiang Guo Fang's Serie "Die Verbotene Stadt" in Europa zu sehen. Am 23. September um 19:30 Uhr wird in Anwesenheit des Künstlers sowie zahlreicher geladener Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur im Art Center Berlin die Ausstellung "Bilder aus der Verbotenen Stadt" mit den einzigartigen Ölgemälden von Jiang Guo Fang eröffnet.

Heute zählt Jiang Guo Fang (*1951) zu den bedeutenden Künstlern Chinas. Seine Gemälde werden weltweit hochgeschätzt. Seit über 30 Jahren widmet er sich seinem Thema: Die Verbotene Stadt. Sie ist ein Symbol für China wie sonst nur die große Mauer und verkörpert mit ihren Hunderten von Palästen und Tausenden von Räumen die Jahrtausende alte chinesische Zivilisation und Kultur.
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.