Neue Kommentare

Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Johannes-Brahms-Chorfestival ist gestartet

Drucken
Montag, den 13. Juli 2009 um 15:38 Uhr
Mit einer Chorparade durch Wernigerode, die auf dem Marktplatz endete, startete gestern das 6. Internationale Johannes-Brahms-Chorfestival. 26 Chöre mit ca. 1200 Sängern aus 14 Nationen nehmen am Festival teil.
Auf dem überfüllten Marktplatz sammelten sich alle Chöre in ihren vielseitigen bunten Chorkleidungen und wurden vom Staatssekretär im sachsen-anhaltischen Kultusministeriums, Dr. Valentin Gramlich, mit den Worten: „ Ich freue mich so viele unterschiedliche Nationen hier in Wernigerode begrüßen zu dürfen und wünsche allen Mitwirkenden viel Spaß und Erfolg beim Musizieren und beim Erleben der musikalischen Momente“ begrüßt. Oberbürgermeister Peter Gaffert bedankte sich bei allen Sponsoren und Mitwirkenden, die dazu beigetragen haben, dass das Festival gelingt.

Nach der Eröffnung auf dem Marktplatz, fand ein Konzert in der Stiftskirche St. Sylestri in Wernigerode statt, bei dem der „Laudamus“ Chor aus Russland, das „Brikcius Ensemble“ aus Spanien und der „Rundfunk-Jugendchor Wernigerode“ sang. Das Eröffnungskonzert war ein voller Erfolg, sowohl künstlerisch als auch von der Besucherresonanz waren die Veranstalter vollauf zufrieden. Am Mittwochabend gab es bereits ein Benefizkonzert im Halberstädter Dom, dessen Erlös der neuen Bahnhofsmission in Halberstadt gestiftet wurde.

In den kommenden Tagen finden zahlreiche Begegnungskonzerte in und um Wernigerode statt. Freunde des Chorgesanges können die Ensembles aber nicht nur bei den Begegnungskonzerten erleben, sondern auch bei den vielen öffentlichen Wettbewerbskonzerten, die am Freitag und Samstag in Wernigerode stattfinden. Höhepunkt dieser Wettbewerbe ist die Verleihung des Johannes-Brahms Chorpreises am Samstagabend.

Christian Ljunggren, künstlerischer Leiter des diesjährigen Festivals, war zufrieden mit der gestrigen Eröffnung des Chorfestivals auf dem Marktplatz und in der Sylvestrikirche. „ Es war schön zu sehen, wie viele Menschen in der heutigen Zeit der Medien noch an Musik und Chorgesang interessiert sind. Sowohl das Eröffnungskonzert in Wernigerode, als auch das Konzert im Halberstädter Dom am Mittwoch waren sehr schön und vor allem sehr gut besucht. Die Juroren waren vor allem begeistert vom Rundfunk-Jugendchor Wernigerode, der mit hohen musikalischem Niveau musizierte“, so der künstlerische Leiter.

Nach der Eröffnung des Johannes-Brahms-Chorfestivals zog Rainer Eichhorn, Vertreter des Präsidenten von Interkultur ein erstes Fazit: „Die teilnehmenden Chöre sind von der Stadt Wernigerode begeistert. Die Stimmung ist toll und die Menschen sind freundlich.“

Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, zeigte sich begeistert von der bunten Vielfalt der Chöre und der atmosphärisch beeindruckenden Eröffnungsveranstaltung auf dem Marktplatz. „Die Bunte Stadt am Harz macht ihrem Namen alle Ehre. Für so viele Nationen Gastgeber zu sein ist Ehre und Ansporn zugleich. Wir freuen uns nun auf attraktive Wettbewerbe und künstlerische Hochleistungen“, so Wernigerodes Stadtoberhaupt.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Johannes-Brahms-Chorfestival ist gestartet

Mehr auf KulturPort.De

Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband
 Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband



Ein Achtzylinder macht was her – so, wie die Bigband von Matthias Bublath.
Und schon das Intro zeigt: Der Mann für die Tasteninstrumente will was auf die B [ ... ]



Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg
 Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg



„Wir sind glücklich eines der führenden Kammerorchester weltweit für das aspekteFESTIVAL 2020 gewonnen zu haben, sagt Intendant Ludwig Nussbichler über das [ ... ]



„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.