News-Port
Drucken
Die Jury der Raymond Loewy Foundation hat den mit 12.000 Euro dotierten Lucky Strike Junior Designer Award 2009 an Joel Horwitz, Universität der Künste Berlin, sowie an das Team Kathrin Lang, Nina Wolf und Wolfgang Rößler, Absolventen der Hochschule Coburg, verliehen.

"Der Lucky Strike Junior Designer Award ist in Deutschland einer der wichtigsten, begehrtesten und hoch dotierten Nachwuchspreise und gilt als Eintrittskarte in die Designprofession. Ich freue mich, dass der Lucky Strike Junior Designer Award zum achtzehnten Mal in der Hansestadt Hamburg von der Raymond Loewy Stiftung vergeben wird", so Prof. Dr. Karin von Welck, Senatorin für Kultur, Sport und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, anlässlich der Preisverleihung.

Joel Horwitz wurde für eine Herrenmode-Kollektion mit dem Lucky Strike Junior Designer Award ausgezeichnet. "Ihm gelang der intelligente Mix aus kreativer Originalität, Neuheit und Kommerzialität - eine stilsichere Momentaufnahme des Zeitgeistes", lautet die Jurybegründung.

Kathrin Lang, Nina Wolf und Wolfgang Rößler erhielten den Lucky Strike Junior Designer Award für eine Studie zum Einfluss von Computern, Internet und Mobiltelefonen auf unseren realen Alltag. Daraus gingen humorvoll angesetzte Produktideen hervor.

"Besondere Anerkennungen" vergab die Jury an 22 Absolventen von 13 Designausbildungsstätten. "Die Raymond Loewy Foundation leistet einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des Designernachwuchses in Deutschland. Es ist unser Anliegen, den besten Talenten die Tür zu einer erfolgreichen beruflichen Zukunft zu öffnen", so Ulf Bauer, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.

Mit dem Lucky Strike Junior Designer Award 2009 würdigt die Raymond Loewy Foundation, 1991 von British American Tobacco gegründet, herausragende Abschlussarbeiten von Designstudenten an deutschen Hochschulen.

Vom 4. Juli bis 23. Juli zeigt die Raymond Loewy Foundation die prämierten Arbeiten im Levantehaus Hamburg, Mönckebergstraße 7, als multimediale Ausstellung.