Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Funk & TV Akademie Hamburg jetzt auch in Schleswig-Holstein

Drucken
Mittwoch, den 01. Juli 2009 um 17:59 Uhr
Die Funk & TV Akademie Hamburg (FTVA) übernimmt zum 15. Juli 2009 die Hanseatische Akademie der Medien Lübeck (HAML). Damit bekommen die derzeitigen Studenten der HAML die Möglichkeit, ihre Moderatoren-Ausbildung trotz Insolvenz der Lübecker Akademie erfolgreich zu beenden. "Jungem, hoffnungsvollem Medien-Nachwuchs in einer so wichtigen Lebensphase einen derartigen Dämpfer zu verpassen wie den unverschuldeten Ausbildungs-Abbruch, das konnten wir uns nicht vorstellen. Deshalb war uns ziemlich schnell klar, dass wir helfen wollten", begründen die beiden FTVA-Geschäftsführer Andreas Jansen und Thomas vom Bruck ihre Entscheidung.

Trotz der aktuellen Wirtschaftskrise hat die FTVA mit der Stadt Lübeck als Eigentümerin und Betreiberin der Media Docks langfristige Mietverträge vereinbart, um damit den Medienstandort Lübeck zu stärken und zu sichern.

Dazu gehört auch eine Kooperation mit der reportershop GmbH Hamburg, die in Zukunft die einwandfreie Funktion der gesamten Audio und Video-Technik in den Media Docks gewährleisten wird. "So wollen wir auch an dieser Stelle endlich für erstklassigen Ausbildungs-Betrieb sorgen", betont FTVA-Geschäftsführer Andreas Jansen als Fachmann für Audio-/ Video-Technik.

Dem aktuellen Moderationskursus der HAML steht in den Lübecker Media Docks auf 430 Quadratmetern topmoderne Ausrüstung zur Verfügung.

Dazu gehören Radio- und TV-Redaktion, Unterrichtsräume und eine komplette Studio-Landschaft. In der Zukunft wird die FTVA den Lübecker Studiengang Moderation modernisieren und damit den Studierenden dabei helfen, den wachsenden Anforderungen im Medienmarkt gerecht zu werden. "Wir werden den Lübecker Studierenden natürlich auch alle unsere Hamburger Angebote zugänglich machen und umgekehrt, wenn das gewollt ist", freut sich FTVA-Studienleiter Thomas vom Bruck auf die künftige Verzahnung der beiden Ausbildungsstätten in Lübeck und Hamburg.

Über die Funk & TV Akademie Hamburg GmbH (FTVA): Die FTVA bildet zum New TV-Journalisten aus - in der angesagten Hamburger Hafencity mit neuester Studio- und Sendetechnik und erstklassigen Dozenten, die allesamt hauptberuflich in den Medien arbeiten. Die FTVA setzt voll auf Medien-Konvergenz, also das crossmediale Zusammenspiel klassischer und neuer Medienformen. Die drei Säulen der Ausbildung sind Moderation/ Redaktion, Videojournalismus und Pressearbeit/ PR-Beratung. Absolventen der FTVA eignen sich damit nach ihrem Abschluss sowohl für klassische Medienjobs als auch für mediale Herausforderungen in der etablierten Wirtschaft.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Funk & TV Akademie Hamburg jetzt auch in ...

Mehr auf KulturPort.De

Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.