Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Funk & TV Akademie Hamburg jetzt auch in Schleswig-Holstein

Drucken
Mittwoch, den 01. Juli 2009 um 17:59 Uhr
Die Funk & TV Akademie Hamburg (FTVA) übernimmt zum 15. Juli 2009 die Hanseatische Akademie der Medien Lübeck (HAML). Damit bekommen die derzeitigen Studenten der HAML die Möglichkeit, ihre Moderatoren-Ausbildung trotz Insolvenz der Lübecker Akademie erfolgreich zu beenden. "Jungem, hoffnungsvollem Medien-Nachwuchs in einer so wichtigen Lebensphase einen derartigen Dämpfer zu verpassen wie den unverschuldeten Ausbildungs-Abbruch, das konnten wir uns nicht vorstellen. Deshalb war uns ziemlich schnell klar, dass wir helfen wollten", begründen die beiden FTVA-Geschäftsführer Andreas Jansen und Thomas vom Bruck ihre Entscheidung.

Trotz der aktuellen Wirtschaftskrise hat die FTVA mit der Stadt Lübeck als Eigentümerin und Betreiberin der Media Docks langfristige Mietverträge vereinbart, um damit den Medienstandort Lübeck zu stärken und zu sichern.

Dazu gehört auch eine Kooperation mit der reportershop GmbH Hamburg, die in Zukunft die einwandfreie Funktion der gesamten Audio und Video-Technik in den Media Docks gewährleisten wird. "So wollen wir auch an dieser Stelle endlich für erstklassigen Ausbildungs-Betrieb sorgen", betont FTVA-Geschäftsführer Andreas Jansen als Fachmann für Audio-/ Video-Technik.

Dem aktuellen Moderationskursus der HAML steht in den Lübecker Media Docks auf 430 Quadratmetern topmoderne Ausrüstung zur Verfügung.

Dazu gehören Radio- und TV-Redaktion, Unterrichtsräume und eine komplette Studio-Landschaft. In der Zukunft wird die FTVA den Lübecker Studiengang Moderation modernisieren und damit den Studierenden dabei helfen, den wachsenden Anforderungen im Medienmarkt gerecht zu werden. "Wir werden den Lübecker Studierenden natürlich auch alle unsere Hamburger Angebote zugänglich machen und umgekehrt, wenn das gewollt ist", freut sich FTVA-Studienleiter Thomas vom Bruck auf die künftige Verzahnung der beiden Ausbildungsstätten in Lübeck und Hamburg.

Über die Funk & TV Akademie Hamburg GmbH (FTVA): Die FTVA bildet zum New TV-Journalisten aus - in der angesagten Hamburger Hafencity mit neuester Studio- und Sendetechnik und erstklassigen Dozenten, die allesamt hauptberuflich in den Medien arbeiten. Die FTVA setzt voll auf Medien-Konvergenz, also das crossmediale Zusammenspiel klassischer und neuer Medienformen. Die drei Säulen der Ausbildung sind Moderation/ Redaktion, Videojournalismus und Pressearbeit/ PR-Beratung. Absolventen der FTVA eignen sich damit nach ihrem Abschluss sowohl für klassische Medienjobs als auch für mediale Herausforderungen in der etablierten Wirtschaft.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Funk & TV Akademie Hamburg jetzt auch in ...

Mehr auf KulturPort.De

„1917” – Sam Mendes zwischen Realitätsanspruch und Illusion
 „1917” – Sam Mendes zwischen Realitätsanspruch und Illusion



Mit zehn Nominierungen avanciert Sam Mendes’ Kriegsepos „1917” zum Favoriten der Oscar-Verleihung. Selten priesen die Feuilletonisten ein Werk so einhellig [ ... ]



Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.
 Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.



Ein Buch über die tiefe Spaltung der westlichen Gesellschaft und das mögliche Scheitern der liberalen Demokratie hat der in den USA lebende Philosoph Vittorio  [ ... ]



Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.