Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

U40-Weltforum "Kulturelle Vielfalt 2030"

Drucken
Donnerstag, den 18. Juni 2009 um 09:07 Uhr

Nachwuchsexperten plädieren für neue Konzepte in der internationalen Kulturkooperation.

Junge Kulturexperten aus aller Welt haben heute in Paris zum Auftakt der Zweiten Vertragsparteienkonferenz zum UNESCO-Übereinkommen über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen Vorschläge für eine kulturelle Vielfalt 2030 vorgestellt. Die Vorschläge wurden während des U40-Weltforums "Kulturelle Vielfalt 2030" erarbeitet, das die Deutsche UNESCO-Kommission vom 12. bis 14. Juni 2009 als Vorkonferenz zur Zweiten Vertragsstaatenkonferenz in Paris veranstaltet hat. Die 50 Nachwuchsexperten aus 34 Ländern plädieren für neue Konzepte in der internationalen Kulturkooperation, die über traditionelle Modelle der Entwicklungszusammenarbeit hinausgehen. Kulturelle Vielfalt spiele eine fundamentale Rolle, damit sich Gesellschaften weltweit nachhaltig entwickeln. Sie betonen, dass die Zivilgesellschaft maßgeblich an der Umsetzung der Konvention beteiligt sein muss. Medien sollten das gesellschaftliche Bewusstsein für den Wert von "kultureller Vielfalt" steigern, Blogs und interaktive e-platforms globale Kulturarbeit fördern, Kooperationen etwa mit der FIFA innovatives Fundraising ermöglichen. Die jungen Kulturexperten erklärten, dass sie aktiv an diesen langfristigen Zielen mitarbeiten wollen. Sie nehmen als Beobachter an der Zweiten Vertragsstaatenkonferenz (15. bis 18. Juni 2009, Paris) teil.

 

Im Anschluss an die Konferenz diskutieren sie auf einer Podiumsdiskussion in der UNESCO mit Staatenvertretern und internationalen Nichtregierungsorganisationen, wie die Konvention besser sichtbar gemacht werden kann. Die Zweite Vertragsstaatenkonferenz zur UNESCO-Konvention verabschiedet in Paris Richtlinien, um die internationale Zusammenarbeit im Kulturbereich zu stärken. "Dieses Weltforum mit jungen Experten aus aller Welt zeigt, wie attraktiv kulturelle Vielfalt ist. Zum ersten Mal in der Geschichte der UNESCO öffnet sich eine Vertragsstaatenkonferenz für Nachwuchsexperten. Diese Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission ist weltweit auf positive Resonanz gestoßen. Über 30 internationale Partner unterstützen uns, dieses Projekt zu realisieren„, sagte Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. Das U40-Weltforum wird von der Deutschen UNESCO-Kommission und der Internationalen Föderation der Koalitionen für kulturelle Vielfalt (IFCCD) in Zusammenarbeit mit dem Institut national d‚audiovisuel (INA) organisiert. Die Kulturministerien Österreichs, Finnlands, Spaniens, Kataloniens und Kanadas, die Interarts-Stiftung Barcelona und 30 weitere Partner unterstützten das Weltforum. Das Weltforum ist Teil des Nachwuchsförderprogramms "U40 ˆ Kulturelle Vielfalt 2030", das die Deutsche UNESCO-Kommission 2007 initiiert hat. Das Programm fördert junge Kulturschaffende und -experten, die bereits heute, in fünf oder zehn Jahren für die Förderung von kulturellen Ausdrucksformen verantwortlich sind.
 

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > U40-Weltforum "Kulturelle Vielfalt 2030&...

Mehr auf KulturPort.De

Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.