Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Hamburgs Kreativwirtschaft fördern: Forderungen der CDU- und GAL-Fraktion

Drucken
Sonntag, den 14. Juni 2009 um 11:35 Uhr

Bezahlbare Flächen für Hamburgs Kreativwirtschaft.

 

Mit dem Leitbild „Wachsen mit Weitsicht“ setzt Hamburg auf die besondere Förderung und Entwicklung der Kreativwirtschaft. Dazu gehören die Musikwirtschaft und der Kunstmarkt, aber auch so unterschiedliche Teilmärkte wie z. B. Buchmarkt, Filmwirtschaft, Markt für darstellende Künste, Designwirtschaft, Werbemarkt oder Software-/Games-Industrie. Damit Hamburg seine Anziehungskraft auf Kreative ausbauen und bereits hier arbeitende Kreative halten kann, muss ihnen ausreichend Raum zu bezahlbaren Konditionen zur Verfügung gestellt werden.

In ihrer Sitzung am Donnerstag beschließt die Bürgerschaft über einen Antrag der Fraktionen von CDU und GAL, mit dem der Senat aufgefordert wird, dafür zu sorgen, dass die Kreativwirtschaft in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung gefördert wird und dafür geeignete Flächen in der Stadt angeboten werden. Hierzu gehören eine Bestandsaufnahme der öffentlichen Gebäude und Immobilien und anderer geeigneter Kreativräume sowie die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle zur Beratung und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten.

 

Brigitta Martens, kulturpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion und Initiatorin des Antrags: „Die Kreativwirtschaft hat sich für Hamburg zu einem entscheidenden Wirtschaftsfaktor entwickelt. Hamburg muss es in Zukunft seinen Künstlerinnen und Künstlern, Musikern und anderen Talenten leichter machen, an günstige Immobilien zu kommen. Der überwiegende Teil der kreativen Wirtschaftsunternehmen und Kulturschaffenden besteht aus kleinen Unternehmen bis hin zu Ein-Personen-Gesellschaften, für die die Raumfrage existenziell ist. Mit dem von uns geforderten Immobilienmanagement setzt Hamburg ein deutliches Signal für die Förderung der kreativen Szene.“

Quelle: CDU-PresseNewsletter

 

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hamburgs Kreativwirtschaft fördern: Forderun...

Mehr auf KulturPort.De

Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.