Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Vom Straßentheater zum Weltunternehmen: 25 Jahre Cirque du Soleil

Drucken
Mittwoch, den 03. Juni 2009 um 09:36 Uhr
Wer vor 25 Jahren die schräge Straßentheater-Truppe rund um Guy Laliberté gesehen hat, wird kaum an den Start eines Weltunternehmens gedacht haben, das heute auf der ganzen Welt für artistische Spitzenleistungen steht. Mit der Jubiläumsshow "Cirque du Soleil" anlässlich des 450. Jahrestages der Entdeckung Kanadas am 16. Juni 1984 begann die Erfolgsgeschichte des gleichnamigen kanadischen Zirkusunternehmens.

Bereits 1987 wurden mit der dritten Show die kanadischen Grenzen überschritten, 1990 folgte die erste Überseetournee, stationäre Shows in Las Vegas erweiterten das künstlerische Repertoire. Alegria und Saltimbanco eroberten Europa im Sturm. Auftritte wie bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2006 manifestieren den Welterfolg des Cirque du Soleil.

Bis heute haben über 90 Millionen Zuschauer die Shows des Cirque du Soleil gesehen. Sein Zirkuszelt "Grand Chapiteau" stand bereits in 200 Städten auf den fünf Kontinenten. Über 4000 Menschen arbeiten heute für den Cirque du Soleil, darunter 1000 Artisten. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto "the dream continues" und wird am kanadischen Unternehmenssitz Montreal mit zahlreichen Aktivitäten gefeiert, deren Höhepunkt die Jubiläumsshow "Cirque du Soleil" sein wird.

Cirque du Soleil gastiert im Jubiläumsjahr in Hamburg

Die Hamburger können sich im Jubiläumsjahr auf die spektakuläre Cirque du Soleil-Show Varekai freuen, die ab dem 28. August zu sehen sein wird. Bereits drei Mal gastierte der Cirque du Soleil in Hamburg und hat sich mit Saltimbanco, Alegria und Quidam eine treue Fan-Gemeinde geschaffen.

Tickets für die Show Varekai sind ab jetzt unter cirquedusoleil.com erhältlich.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Vom Straßentheater zum Weltunternehmen: 25 J...

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.