Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Zehn Jahre "Nachtkultur"! Am 16. September feiert das wöchentliche Kulturmagazin im SWR Fernsehen seine erste Dekade - und zahlreiche prominente Kulturschaffende gratulieren: von Kunstsammler Frieder Burda über die Hiphop-Band "Die Fantastischen Vier" bis hin zum Künstlerpaar Eva und Adele oder Schauspieler Walter Sittler.

Zugleich markiert das Jubiläum auch einen Neubeginn: Ab 16. September wird die "Nachtkultur" donnerstags um 23.15 Uhr gezeigt. Dadurch kann die Sendung noch aktueller auf Filmpremieren eingehen und die Zuschauer mit Kultur-Tipps noch besser auf das bevorstehende Wochenende vorbereiten. Auch die wöchentliche SWR-Literatursendung "Literatur im Foyer" mit Thea Dorn bzw. Felicitas von Lovenberg wird auf den Donnerstag verlegt und kommt ab 16. September um 23.45 Uhr. Gäste der Sendung am 16.9. bei Thea Dorn sind Bernhard Schlink und Ferdinand von Schirach.

SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen: "Zehn Jahre, mehr als 400 Sendungen mit insgesamt rund 2000 hochwertigen Beiträgen mitten aus dem prallen kulturellen Leben: Die 'Nachtkultur' ist und bleibt ein Erfolgsmodell, unverzichtbar für alle Kulturinteressierten. Umso schöner ist es, dass die Sendung, entgegen allen Trends, künftig sogar 15 Minuten früher kommt, ebenso wie 'Literatur im Foyer'! So bietet der Donnerstagabend im SWR Fernsehen künftig all denen, die die Kultur lieben, einen klar auffindbaren Ort in der Fernsehlandschaft."

Und so wird der neue Donnerstag ab 16. September im SWR Fernsehen aussehen: Nach Odysso, dem wöchentlichen Wissenschaftsmagazin, das wie bisher um 22 Uhr beginnt, folgen um 22.30 Uhr aktuelle Dokumentationen aus Kultur und Geschichte. Um 23.15 Uhr gibt die "SWR Nachtkultur" einen Überblick über die wichtigsten Kulturereignisse. Ab 23.45 Uhr folgt "Literatur im Foyer" und um 0.15 Uhr der wöchentliche Dokumentarfilm.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...

Sechs Romane hat der amerikanische Autor Kent Haruf geschrieben, die alle in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Staat Colorado angesiedelt sind. Sein letzter Roman...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.