Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Deutscher Kulturförderpreis für "Junges Theater im Delta"

Drucken
Freitag, den 10. September 2010 um 12:38 Uhr
Das Sponsoringprojekt der BASF "Junges Theater im Delta" ist als eines der besten Kulturförderprojekte mit dem Deutschen Kulturförderpreis 2010 ausgezeichnet worden. Mit der Auszeichnung würdigt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) seit 2006 das kulturelle Engagement deutscher Unternehmen.

Dr. Harald Schwager, Mitglied des Vorstands der BASF SE, nimmt die Urkunde heute Abend im Rahmen der festlichen Verleihung im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin entgegen. Das 2006 von der BASF initiierte theaterpädagogische Projekt "Junges Theater im Delta" ist städte- und länderübergreifend angelegt. Beteiligt sind die drei großen Theaterhäuser der Metropolregion: das Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, das Nationaltheater Mannheim und das Theater der Stadt Heidelberg. Diese Kooperation ist auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendarbeit der Theater in der Bundesrepublik einzigartig.

"Diese Auszeichnung zeigt, wie gut die Vernetzung der Kulturinstitutionen innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar funktioniert. Sie spornt uns an, auch künftig kreative Wege in unserer Kulturförderung zu gehen", so Schwager.

In ihrer Begründung bezeichnet die Jury das Projekt "Junges Theater im Delta" als innovatives, mehrstufiges Förderkonzept der BASF. Die theaterpädagogische Arbeit werde durch den Austausch der drei Theaterhäuser ständig fortentwickelt. Besonders hebt die Jury die hohe kulturelle und gesellschaftliche Relevanz des Projekts hervor, da es Kinder aus der Region kulturell bildet und durch die bewusste Einbeziehung von Kindern mit Migrationshintergrund und solchen aus benachteiligten Familien auch einen Beitrag zu Integration und Toleranz leistet.

"Das Projekt 'Junges Theater im Delta' bietet nicht nur Theater für Kinder, sondern Theater mit Kindern und bringt junge Menschen aus allen sozialen Schichten zusammen. Deshalb kommt es in der Region so gut an", sagt Schwager.

BASF fördert das "Junge Theater im Delta" als Hauptsponsor. Kinder und Jugendliche erhalten bei dem Projekt die Chance, als Schauspieler eigene Bühnenerfahrung zu sammeln. Altersgerechte Inszenierungen ermöglichen es ihnen, Theater als Publikum zu erleben. Bei einem gemeinsamen Kindertheaterfestival präsentieren die Theatergruppen eine Werkschau ihrer aktuellen Arbeit. Erfahrene Theaterpädagogen begleiten die Projekte.

Der Deutsche Kulturförderpreis ist die einzige bundesweite Auszeichnung für unternehmerische Kulturförderung. Er wird gemeinsam mit den Partnern Süddeutsche Zeitung und Handelsblatt vergeben. Insgesamt werden drei Preise in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen verliehen. Das Projekt "Junges Theater im Delta" erhält die Auszeichnung in der Kategorie "große Unternehmen". Insgesamt beteiligten sich rund 90 Firmen mit ihren Förderprojekten an dem Wettbewerb.

Der Jury, des diesjährigen Kulturförderpreises gehören unter anderem Dr. Maria Furtwängler, Schauspielerin, Prof. Markus Schächter, Intendant des ZDF, Hans Werner Kilz, Chefredakteur der Süddeutsche Zeitung, sowie Martin Hoffmann, Intendant der Berliner Philharmoniker, an.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Deutscher Kulturförderpreis für "Junge...

Mehr auf KulturPort.De

Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.