Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Daniel Kühnel rettet die Eutiner Festspiele

Drucken
Freitag, den 03. September 2010 um 10:39 Uhr
Großer Erfolg für die Eutiner Festspiele: Bei einer Sitzung der Stadtversammlung wurde am Abend des 1. September beschlossen, das traditionsreiche Sommer-Festival auch weiterhin zu fördern und damit ihre Zukunft als kulturelles Aushängeschild der Stadt zu sichern. Die Festspiele verdanken dies dem Engagement von Daniel Kühnel, Intendant der Hamburger Symphoniker, der im Dezember 2009 neben seiner Aufgabe in Hamburg die Künstlerische Leitung des traditionsreichen Festivals übernommen hatte. Seit über 50 Jahren sind die Hamburger Symphoniker das Hausorchester der Sommeroper am Eutiner See. Ende 2009 waren die Festspiele durch massive Besucherrückgänge und strukturelle Probleme in existenzielle Schwierigkeiten geraten.

Kühnels konzeptioneller Planung sowie einer konsequenten strategischen Neuausrichtung ist es zu verdanken, dass die 1951 gegründeten Eutiner Festspiele in ihrer Jubiläumssaison einen sensationellen Zuwachs bei der Auslastung erzielen konnten - von rund 52 Prozent im Vorjahr auf etwa 70 Prozent und fünf ausverkauften Kindergartenvorstellungen im Sommer 2010. Fast die Hälfte der insgesamt 32 Veranstaltungen war ausverkauft. Die Zahl der Besucher konnte erheblich gesteigert werden. Insbesondere die stark diskutierte Neu-Inszenierung des „Freischütz“ (Regie: Kay Kuntze) in der Geburtsstadt des Komponisten Carl Maria von Weber stieß bei Publikum und Presse auf große Resonanz. Neue Angebote wie Spontinis Wandel-Oper „Lalla Rûkh“ im angrenzenden Schlosspark, das Singspiel „Pinocchio“ (Musik: Gloria Bruni, Regie: Stephanie Grau), die „Lange Nacht des Vokaljazz“ unter freiem Himmel, mit der an die lange Jazz-Tradition auf der Freilichtbühne angeknüpft wurde, sowie die Kammerkonzerte im stimmungsvollen Rittersaal des Eutiner Schlosses eröffneten zukunftsweisende Perspektiven. Sowohl für die Inszenierung von Verdis „La Traviata“ als auch für „Lalla Rûkh“ wurden kurzfristig Zusatz-Vorstellungen angesetzt.

Daniel Kühnel zu der erfolgreichen Bilanz des Eutiner Festspiel-Sommers: „Es ist besonders schön, dass es gelungen ist, die ‚Eutiner Oper’ dahin zurück zu holen, wo eine Oper hingehört: mitten in die Gesellschaft. Ich bin zuversichtlich, dass in Eutin nun verstanden wird, welches Potenzial Oper für ein Gemeinwesen haben kann und wie notwendig sie ist. Auf eine gewachsene Operntradition zu verzichten, wäre sozialer Tod. Wir haben in diesem Jahr gezeigt, dass sich Eutin die Oper auch weiter leisten kann. Nun müssen die Verantwortlichen dafür sorgen, dass Eutin dies auch tut.“

Quelle: Eutiner Festspiele

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar Christian Borkemann
0
 
 
Stimmt! Deswegen haben die Eutiner Festspiel auch am 11.10.2010 Insolvenz beim Insolvenzgericht Eutin angemeldet. Grandiose Rettung! Echt beeindruckend!
Eutin wird immer in der Schuld von Herrn Kühnel stehen! Die Stadt Eutin hat nach fast genau 60 Jahren ihr Aushängeschild verloren! Niemand ist traurig, wenn Herr Kühnel in Hamburg bleibt!
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Daniel Kühnel rettet die Eutiner Festspiele

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.