Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

NDR Kultur Sachbuchpreis: 20 Bücher nominiert

Drucken
Montag, den 30. August 2010 um 13:28 Uhr
Für den mit insgesamt 14.000 Euro dotierten NDR Kultur Sachbuchpreis ist die Longlist erstellt. Der Beirat nominierte 20 Bücher. "Im zweiten Jahr seines Bestehens hat die thematische Spannweite der eingereichten Bücher deutlich zugenommen. Entsprechend repräsentiert die Longlist das breite Spektrum des Sachbuchs: Es reicht diesmal vom historischen Schwergewicht über naturwissenschaftlich relevante Darstellungen bis zum Wissenschaftscomic", so der Vorsitzende des Beirates, Dr. Andreas Wang. 300 Verlage hatten insgesamt 804 Bücher eingereicht und damit ein rapide steigendes Interesse am NDR Kultur Sachbuchpreis bewiesen. Die Zahlen des Vorjahres wurden bei der zweiten Ausschreibung verdoppelt. Jetzt muss der Beirat in einem weiteren Schritt die Shortlist festlegen, aus der die Jury die Preisträger ermittelt. Der Preis wird am 17. Oktober in Göttingen vergeben. Mitzuerleben ist die Preisverleihung ab 11.00 Uhr in der historischen Aula der Universität oder live im Radioprogramm NDR Kultur.

Die Longlist 2010
Maike Albath: Der Geist von Turin. Pavese, Ginzburg, Einaudi und die Wiedergeburt Italiens nach 1944. Berenberg Verlag, Berlin 2010 / Peter-André Alt: Ästhetik des Bösen. Verlag C.H. Beck, München 2010 / Bazon Brock, Hans Ulrich Reck: Utopie und Evidenzkritik / Tarnen und Täuschen. Philo Fine Arts, Hamburg 2010 / John Darwin: Der imperiale Traum. Die Globalgeschichte großer Reiche 1400 - 2000. Aus dem Englischen von Michael Bayer und Norbert Juraschitz. Campus Verlag, Frankfurt 2010 / Robin Lane Fox: Die klassische Welt. Eine Weltgeschichte von Homer bis Hadrian. Aus dem Englischen von Ute Spengler. Verlag Klett-Cotta / Fabrizio Gatti: Bilal. Als Illegaler auf dem Weg nach Europa. Verlag Antje Kunstmann, München 2010 / Frank Griffel (Hg.): Ibn Rushed, Maßgebliche Abhandlung. Aus dem Arabischen von Frank Griffel. Verlag der Weltreligionen. Berlin 2010 / Ulrich Grober: Die Entdeckung der Nachhaltigkeit. Kulturgeschichte eines Begriffs.

Verlag Antje Kunstmann, München 2010 / Jens Harder: Alpha. Directions. Carlson Verlag, 2010 / Bert Hölldobler, Edward O. Wilson: Der Superorganismus. Aus dem Englischen von Kerstin Afflerbach, Renate Fritz Roy, Andreas Held. Springer Science + Business Media, Heidelberg 2009 / Eric Karpeles: Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit. Aus dem Englischen von Volker Ellerbeck. DuMont Kunstbuch, Köln 2010
Wolfgang Kemp: Foreign Affairs. Die Abenteuer einiger Engländer in Deutschland 1900 - 1945. Carl Hanser Verlag, München 2010 / Harry Graf Kessler: Das Tagebuch 1880 - 1937. Band 9: 1926 - 1937. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2010 / Cees Nooteboom: Das Rätsel des Lichts. Aus dem Niederländischen von Helga van Beuningen und Ard Posthuma. Schirmer/Mosel, München 2009 / Ernst Osterkamp: Poesie der leeren Mitte. Stefan Georges Neues Reich, Carl Hanser Verlag, München 2010 / Rudi Palla: Verschwundene Arbeit. Christian Brandstätter Verlag, Wien 2010 / Sebastian Schütze: Caravaggio. Das vollständige Werk. Taschen Verlag, Köln 2009 / Angela Steidele: Geschichte einer Liebe. Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens. Insel Verlag, Berlin 2010 / Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens. Verlag C.H. Beck, München 2009 / Maryanne Wolf: Das lesende Gehirn. Aus dem Englischen von Martina Wiese. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2009

Quelle: NDR

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > NDR Kultur Sachbuchpreis: 20 Bücher nominier...

Mehr auf KulturPort.De

„1917” – Sam Mendes zwischen Realitätsanspruch und Illusion
 „1917” – Sam Mendes zwischen Realitätsanspruch und Illusion



Mit zehn Nominierungen avanciert Sam Mendes’ Kriegsepos „1917” zum Favoriten der Oscar-Verleihung. Selten priesen die Feuilletonisten ein Werk so einhellig [ ... ]



Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.
 Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.



Ein Buch über die tiefe Spaltung der westlichen Gesellschaft und das mögliche Scheitern der liberalen Demokratie hat der in den USA lebende Philosoph Vittorio  [ ... ]



Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.