Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

19. TIBE Buchmesse in Asien

Drucken
Mittwoch, den 25. August 2010 um 18:15 Uhr
Die 19. Taipeh Internationale Buchmesse (TIBE) findet im Jahr 2011 vom 9. bis 14. Februar statt.
Die TIBE ist einer der lebhaftesten und aktivsten Buchmessen Asiens und hat sich in den letzten 18 Jahren zu einem äußerst wichtigen Event in der internationalen Verlagsszene entwickelt. 2010 kamen mehr als 520,000 Besucher. 507 Verlage aus 58 Ländern waren vertreten.

Die TIBE ist die Drehscheibe für das chinesischsprachige Verlagswesen und die entsprechenden Rechtsverhandlungen. Aufgrund der kulturellen und geographischen Bedeutung Taiwans, spricht die TIBE Leser des gesamten chinesischsprachigen Marktes an, und hat die Möglichkeit mit ihnen zu kommunizieren. Taiwan hat eine lesebegeisterte Bevölkerung von 23 Millionen Menschen, die die Herausgabe von jährlich unendlich vielen neuen Titeln unterstützen. Die Popularität von übersetzten internationalen Publikationen, deutet auf die künftige hohe Akzeptanz des gesamten chinesischsprachigen Verlagswesens hin.

Die TIBE ist das Tor zum asiatischen und speziell chinesischsprachigen Buchmarkt. Für asiatische Herausgeber ist die TIBE die Gelegenheit Kontakte zu den Nachbarmärkten zu knüpfen. Für außerregionale Herausgeber bietet die TIBE die Möglichkeit, Kontakte zu asiatischen Kollegen aufzunehmen und Zugang zum asiatischen Markt zu finden.

Verteilt über drei Hallen erstreckt sich die TIBE auf 36,474 m². In Halle 1 „Allgemeine Bücher“ – der größten der drei Hallen – dreht sich alles um internationale und taiwanische Herausgeber, spezielle und digitale Publikationen. Außerdem befinden sich hier Themen Pavillions sowie die Event- und Aktivitätsflächen. Halle 2 informiert über „Comics“ und in Halle 3 sind „Kinderbücher“ das zentrale Thema. Um den ausländischen Teilnehmern noch mehr Geschäftsmöglichkeiten zu eröffnen, plant die TIBE für 2011 noch mehr internationale Herausgeber und Schriftsteller anzuziehen. Es wird eine große Anzahl verschiedener Foren und Workshops geben, wie z.B. für digitales Verlagswesen, Kinderliteratur, Buchdesign, Übersetzung, Herausgeber, Bibliothekaren, und viele mehr.

Die Registrierungs-Deadline ist der 30. September 2010 für Frühanmelder, bzw. 15. Oktober 2010 für reguläre Anmelder. Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter www.tibe.org.tw. Zuständig für Ihre Belange ist Herr Lu-Yen LU unter +886227671268 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Quelle: Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 19. TIBE Buchmesse in Asien

Mehr auf KulturPort.De

Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.