Neue Kommentare

rene füsli zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: vergleiche fördern bewusstsein und wahrnehmung. ...
Eva zu Kunst oder Pornographie? "Die nackte Wahrheit und anderes" Aktfotografie um 1900: Das Wort Knaben trifft auch für männliche Jugen...
Herbert Klimmesch zu Kunst oder Pornographie? "Die nackte Wahrheit und anderes" Aktfotografie um 1900: "Zudem entstanden Kinder- und Knabenakte in unsch...
Nora Seibert zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Man muss nicht immer Dinge vergleichen, die nicht...
Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik Einsendeschluss am 1. September

Drucken
Montag, den 16. August 2010 um 14:26 Uhr
Zum zehnten Mal schreibt der Südwestrundfunk den Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik aus, der alle zwei Jahre vergeben wird. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis ist offen für alle Komponisten, wobei Nachwuchskünstler besonders berücksichtigt werden. Einsendeschluss ist der 1. September 2010. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury. Die Verleihung ist am 20. November 2010 im Rahmen des Fernsehfilm-Festivals in Baden-Baden. Finanziert wird der Preis von der Rolf-Hans Müller Stiftung und der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg.

Einreichen können Fernsehsender, Filmproduzenten, Film- und Fernseh-Hochschulen sowie vergleichbare Einrichtungen Kompositionen aus den Bereichen Fernsehfilm (Spielfilm), Fernsehserie und Dokudrama. Die eingereichten Arbeiten müssen aus dem deutschsprachigen Raum stammen und mindestens 25 Minuten lang sein.

Bisherige Gewinner des Rolf-Hans Müller Preises waren Natalia Dittrich (2008), Marco Hertenstein (2006) Karim Sebastian Elias (2004), Florian Appl (2002), Johannes Kobilke (2000), Jörg Lemberg (1998), Ralf Wienrich (1996), Frank Loef (1994), Nikolaus Glowna (1992).

Der Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik wurde 1992 durch den damaligen SWF und Ritha Müller-Davar - der Witwe Rolf-Hans Müllers - ins Leben gerufen und wird seitdem alle zwei Jahre verliehen. Rolf-Hans Müller, geboren am 10. April 1928, war dem ehemaligen SWF 40 Jahre lang als Pianist, Leiter des hauseigenen Tanzorchesters, Komponist, Arrangeur und Regisseur verbunden. Er hat die Musik für zahlreiche Fernsehproduktionen komponiert, unter anderem für die Serien "Salto Mortale", "Goldene Zeiten" und "Moselbrück".

Ausführliche Informationen und alle Einreichungsbedingungen unter www.SWR.de/rhm-preis

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik Einsen...

Mehr auf KulturPort.De

The Henry Girls: Shout, Sister Shout
 The Henry Girls: Shout, Sister Shout



Sie sind Irish, sie sind Geschwister, sie sind gut!
In dem Dreihundert-Seelen-Nest Malin (Irish: Málainn), in der Grafschaft Donegal, ganz im äußersten Norde [ ... ]



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.