Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Führungswechsel bei Studio Hamburg: Prof. Carl Bergengruen 2011 Nachfolger von Dr. Martin Willich

Drucken
Freitag, den 16. Juli 2010 um 15:00 Uhr
Prof. Carl Bergengruen (50) wird im kommenden Jahr neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Studio Hamburg. Er tritt im Februar 2011 die Nachfolge von Dr. Martin Willich (65) an, der nach mehr als 30 Jahren an der Spitze des Unternehmens in den Ruhestand gehen wird. Zum Führungsteam der Studio Hamburg Gruppe zählen unverändert die beiden Geschäftsführer Dr. Robin Houcken und Hans-Peter Urban. Derzeit ist Prof. Carl Bergengruen Fernsehfilmchef des Südwestrundfunks (SWR) und leitet die Hauptabteilung Film und Familienprogramm des Senders. Er verantwortete hochdekorierte SWR-Fernsehfilme wie "Stauffenberg", "Mogadischu", "Romy" oder zuletzt "Bis nichts mehr bleibt", ein Film über das Schicksal eines Scientology-Aussteigers.

NDR-Intendant Lutz Marmor, Aufsichtsratsvorsitzender der Studio Hamburg GmbH: "Martin Willich hat Studio Hamburg zu dem gemacht, was es heute ist: ein schlagkräftiges, modernes Medienunternehmen, das sich im Wettbewerb hervorragend behauptet und das zu den Branchenführern in Deutschland zählt. Wir verdanken Martin Willich viel. Jetzt gilt es, an seine erfolgreiche Arbeit anzuknüpfen. Mit Carl Bergengruen konnten wir einen überaus renommierten Nachfolger gewinnen. Er bringt sowohl inhaltlich wie als Produzent großes Know-how mit. Auf die Zusammenarbeit mit ihm freue ich mich."

Prof. Carl Bergengruen: "Ich freue mich, im kommenden Jahr die Leitung von Studio Hamburg zu übernehmen, das unter Dr. Martin Willich für herausragende TV-Produktionen und Dienstleistungen auf hohem Niveau steht. Als Fernsehfilmchef wie als künftiger Geschäftsführer bin ich davon überzeugt, dass wir uns gerade in der Medienkrise offensiv dem fairen Qualitätswettbewerb um die besten Filme, Serien und Unterhaltungssendungen stellen müssen. Dafür ist Studio Hamburg bestens gerüstet."

Prof. Carl Bergengruen ist gebürtiger Hamburger. Er begann seine berufliche Laufbahn als Fernsehspielredakteur beim damaligen Südwestfunk (SWF) in Baden-Baden. 1992 wechselte er zum MDR, wo er die Fernsehfilmabteilung des neuen Senders mit aufbaute. 1994 kehrte er zum SWF zurück und wurde 1998 im neu gegründeten SWR Redaktionsleiter und Produzent der Stuttgarter "Tatort"-Folgen. 2002 übernahm er die Leitung der Hauptabteilung Film und Serie, die 2004 um das Kinder- und Familienprogramm zur Hauptabteilung Film und Familienprogramm erweitert wurde. Unter Bergengruens Leitung entstehen die Fernsehfilme, "Tatort"-Folgen, Serien und Kindersendungen des SWR. An der Hochschule RheinMain in Wiesbaden nimmt Prof. Bergengruen eine Honorarprofessor im Studiengang Medienmanagement wahr.

Quelle: NDR

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Führungswechsel bei Studio Hamburg: Prof. Ca...

Mehr auf KulturPort.De

The Henry Girls: Shout, Sister Shout
 The Henry Girls: Shout, Sister Shout



Sie sind Irish, sie sind Geschwister, sie sind gut!
In dem Dreihundert-Seelen-Nest Malin (Irish: Málainn), in der Grafschaft Donegal, ganz im äußersten Norde [ ... ]



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.