Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Wettbewerb: Junger Naturfotograf des Jahres

Drucken
Freitag, den 16. Juli 2010 um 06:57 Uhr
Wettbewerb für Nachwuchsfotografen im Rahmen der Ausstellung „Wildlife-Fotografien des Jahres“ im Stadtmuseum Schleswig mit wertvollen Kamerapreisen im Wert von insgesamt über 1.500 €!

Bis zum 5. September 2010 zeigt das Stadtmuseum Schleswig die Ausstellung “Wildlife-Fotografien des Jahres” mit 100 Siegerbildern des größten Fotowettbewerbs der Welt, der jährlich vom National History Museum London und dem BBC Wildlife Magazine veranstaltet wird. Unter den 40.000 Teilnehmern des vergangenen Jahres waren nicht nur Profis, sondern auch Amateure und hier vor allem viele junge Talente.

In Anlehnung daran schreibt das Stadtmuseum gemeinsam mit dem Fotoclub Schleswig, dem Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig, dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag und der Firma FOTOGUTH in Kappeln einen Fotowettbewerb für junge Nachwuchsfotografen aus. Eingereicht werden können Fotos mit Motiven aus den Bereichen Natur und Tiere. Eine Fülle von Anregungen dazu bietet die Ausstellung selbst. Wie bei dem „großen“ Wettbewerb gibt es auch hier drei Kategorien: Junge Naturfotografen in der Altersgruppe 12 Jahre und jünger, 13 bis 16 Jahre und 17 bis 21 Jahre.
In jeder Kategorie werden von der Jury 10 Fotos ausgewählt und im Stadt-museum ausgestellt. Die besten Bilder in jeder Kategorie werden prämiert. Es winken vier attraktive Hauptpreise im Gesamtwert von über 1.500,00 €, gestiftet von FOTOGUTH in Kappeln.

Es winken vier attraktive Hauptpreise im Gesamtwert von über 1.500,00 €, gestiftet von FOTOGUTH in Kappeln:
In der Gruppe 12 Jahre und jünger:
Die neue SAMSUNG PL150 im Wert von 188,00 €, eine ungewöhnliche und hochmoderne Digitalkamera – Smart Auto erkennt die Szenerie, ein HDMI-Anschluss eröffnet multimediale Verbindungen.

In der Altersklasse 13 bis 16 Jahre:
Die neue SAMSUNG WB650 im Wert von 299,00 €, eine Kompaktkamera mit GPS und riesigem Zoom-bereich: 24–360 (KB) und Extra-Ausstattung.

In der Kategorie 17 bis 21 Jahre:
Die neue SAMSUNG EX-1 im Wert von 419,00 €, lichtstark wie eine Eule, dazu ein Weitwinkelzoom der Extraklasse. Der aktuelle Traum aller Fotografen.

Gesamtsieger:
Der Gesamtsieger mit dem besten Bild aus allen Kategorien wird unser „junger Naturfotograf des Jahres“ und erhält eine Panasonic LUMIX DMC-G2, eine Digitalkamera der Spitzenklasse mit auswechselbaren Objektiven im Wert von 649,00 €.

Alle anderen von der Jury ausgewählten Teilnehmer erhalten einen aktuellen Digital-Fotoguide von NATIONAL GEOGRAPHIC, gestiftet vom Fotoclub Schleswig und dem Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig.
Übrigens: Die „Schleswiger Nachrichten“ werden die besten Bilder auf einer Sonderseite veröffentlichen! Zusätzlich verlost der Fotoclub Schleswig dreikostenlose Schnuppermitgliedschaften für ein Jahr.
Für die Ausstellung der Siegerfotos im Stadtmuseum stiftet die Firma FOTOGUTH jedem der ausgewählten Teilnehmer eine Vergrößerung im Format bis 20x45 cm.

Teilnahmebedingungen:
Pro Teilnehmer ist ein Papierbild im Format 13x18 cm zugelassen. Das Foto muss mit dem Namen, der Anschrift und dem Alter sowie – soweit vorhanden – der E-Mail-Adresse des Fotografen versehen sein. Erwünscht sind darüber hinaus kurze Angaben zur Entstehung der Aufnahme sowie technische Daten.
Zugelassen sind nur Fotos, die von den Teilnehmern selbst aufgenommen wurden und echte Motive zeigen. Am Computer montierte Bilder sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Mit der Einsendung seines Bildes erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis mit der unentgeltlichen Verwendung der Aufnahme zum Zweck der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit durch das Stadtmuseum sowie dessen Partner und Sponsoren des Wettbewerbs.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenso eine Barauszahlung der Preise.

Einsendeschluss ist der 5. September 2010.
Einsendeadresse: Stadtmuseum Schleswig,
Stichwort „Fotowettbewerb“,
Friedrichstraße 9–11
24837 Schleswig

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar S.Rohweder
-1
 
 
Leider haben wir zu spät von dem Wettbewerb erfahren. Meine Nichte hätte gern ein Foto eingeschickt, falls dies trotzdem noch geht, würde sie sich sehr freuen. Wir würden das Foto auch persönlich bringen.
Mit freundl. Gruß
S. Rohweder und Jule Kühl
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
avatar W. u I. Thiesen
+4
 
 
Am 5.September endete der Wettbewerb: "Junger Naturfotograf des Jahres 2010" , wann werden die Bilder veröffentlicht und wann die Gewinner bekanntgegeben.

Mit freundlichen Grüßen

W. und I. Thiesen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
avatar caro
+2
 
 
hallo
darf ich als 16-jährige aus bayern, auch bei eurem wettbewerb teilnehmen? ich komme ja nicht aus schleswig.

lg caro
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Wettbewerb: Junger Naturfotograf des Jahres

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.