Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Bilder als Funken für den Skandal, Künstler unter Beschuss, Kuratoren vor Gericht: Die Moskauer Jagdszenen erinnern an die Kämpfe, die Kunst im 19. Jahrhundert um ihre Freiheit auszufechten hatte. Während das Betriebssystem Kunst im Westen auf Hochtouren läuft, muss in Russland um einen liberalen Umgang mit Kunst gestritten werden.

Das wirkt gestrig. Auch wenn den Kuratoren das angedrohte Arbeitslager erspart bleibt - ihre Verurteilung ist dennoch ein handfester Skandal. Dass sie als Provokateure von heute die Klassiker von morgen sein werden, wird die Betroffenen jetzt kaum trösten. Sie sind allerdings diejenigen, welche den Raum der Freiheit mit ihren couragierten Aktionen schon jetzt erweitert haben. Die Kontroverse um das Moskauer Schandurteil beweist nichts anderes, als dass eine Gesellschaft dabei ist, am Beispiel der Kunst ihren eigenen inneren Zustand zu diskutieren.

Die heftigen Reaktionen auf Bilder, die in westlichen Museen und Galerien kaum jemanden aufregen würden, zeigen hingegen, wie schlecht es um die Toleranz in dem Riesenland bestellt ist. Kunst liefert die Anlässe für eine Bewegung, die unbedingt stärker in Gang kommen muss.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

„Niemals Selten Manchmal Immer” ist die Geschichte einer Abtreibung. Oder besser die Geschichte zweier Cousinen und ihrer Freundschaft. Es geht um jene Gewalt, die...

Eine vielseitige und interessante Sonderausstellung zu dem deutsch-dänischen Künstler Johann Ludwig Lund macht mit einem sehr zu Unrecht vergessenen Künstler...

Fabelhafte Fresken und Holzschnitzereien, fulminanter Figurenreichtum in feinsten Farbnuancen: Das buddhistische Kloster Alchi in Ladakh (Nordindien) zählt zu den...

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.