Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Neues Rockmuseum in Trondheim/Norwegen

Drucken
Samstag, den 03. Juli 2010 um 11:24 Uhr
Am 5. August wird ein neues nationales Erlebniscenter für Rock und Pop in Norwegen eröffnet. "Rockheim" befindet sich in Trondheim und verwaltet und vermittelt die norwegische Populärmusik der 1950er Jahre bis zur Gegenwart.

Rockheim ist einer der größten Verwalter von norwegischem populärkulturellem Erbe in Norwegen. Hinter den Museumskulissen erfolgt die Archivierung, Forschung und Verwaltung der norwegischen musikgeschichtlichen Materialien.
Rockheims ständige Ausstellung bietet eine Reise durch neuere norwegische Musik- und Kulturgeschichte. Hier können Sie sich von Jahrzehnt zu Jahrzehnt bewegen, von der Jugendkultur der fünfziger Jahre bis zur heutigen digitalen Medienvielfalt.
In der ständigen Ausstellung werden Gruppen, Musiker und die Branche im Licht der Kulturgeschichte der unterschiedlichen Jahrzehnte hervorgehoben. Die Ausstellung besteht auch aus vielen einzigartigen Gegenständen, die Bedeutung für die norwegische Rock- und Pop-Geschichte gehabt haben.
Im Rockheim werden auch wechselnde Ausstellungen stattfinden. In diesen Ausstellungen werden örtliche, nationale und internationale Themen der Musikgeschichte und der Gegenwartskultur behandelt.

Erlebnisraum mit eigener Bühne und professionellen Mixgeräten
Rockheim wird einen Erlebnisraum haben, wo man das Gitarrespielen erlernen kann, selbst Hip-Hop-Loops mit professionellen Geräten mixen und merken, wie es sich anfühlt, vor Tausenden Fans auf einer Bühne zu stehen.
Live-Auftritte sind der Kern der Rockmusik. Deswegen ist eine professionelle Bühne im Rockheim gebaut worden, mit erstklassiger Ausstattung und Technik und mit genügend Platz für 350 Zuschauer. Die Konzertaktivität nimmt Bezug zur Ausstellung des Museums und die Bühne wird auch als Konferenzraum benutzt.

Eine Oase für Musikinteressierte
Rockheim bietet auch eine Mediathek an, mit einer Sammlung unterschiedlicher Informationsmittel, die für das Publikum zugänglich sind. Die Mediathek ist eine Oase für Musikinteressierte, die hier viele Bücher, Magazine und Lexika finden können. Außerdem gibt es hier auch Computer, die benutzet werden können, um in den Datenbanken von Rockheim auf die Suche zu gehen.

Quelle: Kgl. Norwegische Botschaft Berlin

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Neues Rockmuseum in Trondheim/Norwegen

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.