Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Der WDR verabschiedet Semyon Bychkov, langjähriger Chefdirigent des WDR Sinfonieorchester Köln

Drucken
Montag, den 14. Juni 2010 um 13:03 Uhr
Mit einem letzten Konzert in der Philharmonie Köln hat sich Semyon Bychkov am Samstag Abend von seinem Publikum verabschiedet. WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz würdigte die Verdienste des gebürtigen St. Petersburgers, der 13 Jahre lang an der Spitze des WDR Sinfonieorchester Köln stand: "Mit seinem Orchester hat Semyon Bychkov nicht nur die Ohren und Herzen der Zuhörer in Köln und im Sendegebiet des WDR erobert, sondern auch die Anerkennung des Publikums und der Fachwelt in den musikalischen Zentren Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens.

" Zwischen Orchester und Dirigent habe sich über die Jahre eine gleichsam symbiotische Beziehung entwickelt, beide seien mit- und aneinander gewachsen. Semyon Bychkov hatte das Amt des Chefdirigenten mit Beginn der Saison 1997/98 angetreten, sein Vertrag endet mit der aktuellen Spielzeit. Das letzte Konzert des Orchesters unter der Leitung Bychkovs findet am 20. Juli im Rahmen der Londoner PROMS in der Royal Albert Hall statt.

Für sein Kölner Abschiedskonzert hatte sich Semyon Bychkov "Musik über die Liebe" gewünscht. Auf dem Programm standen Arnold Schönbergs Streichsextett "Verklärte Nacht" in der Orchesterfassung, die europäische Erstaufführung "Where the Word Ends" des amerikanischen Komponisten Gunther Schuller sowie der zweite Akt aus Wagners "Tristan und Isolde". Als Solisten waren Violeta Urmana, Petra Lang, Clifton Forbis und Franz-Josef Selig zu hören.

Vor seiner Zeit als Chefdirigent des WDR Sinfonieorchester war Bychkov u. a. künstlerischer Leiter des Orchestre de Paris, erster Gastdirigent des Maggio Musicale Fiorentino sowie Chefdirigent der Dresdner Semperoper. Die enge Zusammenarbeit zwischen Bychkov und dem WDR Sinfonieorchester - auf dem Podium ebenso wie im Aufnahmestudio, in Köln wie auf Tournee - erstreckt sich von Werken der Barockzeit bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen mit Werken von Richard Strauss, Schostakowitsch, Mahler und Rachmaninow belegen die besondere Qualität und das reichhaltige Repertoire der langjährigen musikalischen Partnerschaft. Die unter Bychkovs Leitung entstandene Aufnahme von Richard Wagners "Lohengrin" wurde vom BBC Music Magazine als Aufnahme des Jahres sowie als beste Opernproduktion ausgezeichnet.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Der WDR verabschiedet Semyon Bychkov, langjä...

Mehr auf KulturPort.De

Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



500 Jahre Havanna 2019 – Kuba tanzt in die Zukunft
 500 Jahre Havanna 2019 – Kuba tanzt in die Zukunft



2019 hat die Hauptstadt Havanna ihren 500-jährigen Geburtstag gefeiert. 1519 gegründet, ist die strategisch gelegene Hafenstadt auch ein halbes Jahrtausend dan [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.