Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Die Deutsche UNESCO-Kommission und dm fördern zukunftsweisende Ideen

Drucken
Freitag, den 04. Juni 2010 um 14:22 Uhr
Ideen Initiative Zukunft.
Jeder kann auch mit kleinen Ideen Großes bewirken. Um möglichst zahlreiche zukunftsweisende Ideen zu fördern, haben die Deutsche UNESCO Kommission und dm-drogerie markt eine neue Initiative ins Leben gerufen: "Ideen Initiative Zukunft" fördert Projekte und Ideen für eine lebenswerte Zukunft. Mit dem innovativen Projekt knüpfen die Kooperationspartner an den Erfolg der Initiative "Sei ein Futurist!" an, bei der im Vorjahr 1.082 nachhaltige Ideen und Projekte mit je 1.000 Euro gefördert wurden. Ab sofort bis zum 15. Oktober 2010 läuft nun der Bewerbungscountdown für neue und innovative Ideen und Projekte 2010. Interessierte können sich unter www.ideen-initiative-zukunft.de online bewerben.

Nachhaltiges Handeln erfährt in der Gesellschaft eine zunehmende Bedeutung. Es gilt, Bedürfnisse befriedigen zu können, ohne kommenden Generationen die Grundlagen für ein lebenswertes und selbstbestimmtes Leben zu nehmen. Um dies zu gewährleisten, müssen die drei Bereiche Umwelt, Sozial-Kulturelles und Wirtschaft miteinander harmonieren. "Es gibt viele Möglichkeiten, die Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit zu gestalten ˆ ob durch clevere Stromsparmodelle oder ein Projekt, das zur Integration anderer Kulturen beiträgt", erklärt Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission.

Jeder ist aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen ˆ ob mit einer guten Idee oder mit einem Engagement in einem bereits laufenden Projekt, das dazu beiträgt, die Lebensqualität zu verbessern. Einzige Voraussetzung: Das Projekt muss übertragbar sein und an verschiedenen Orten umgesetzt werden können, damit möglichst viele zum Nachahmen angeregt werden. Die Teilnehmer stellen ihr Projekt im Rahmen der Initiative öffentlich vor.

Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 15. Oktober 2010 möglich unter www.ideen-initiative-zukunft.de. Bis Dezember 2010 trifft eine Jury der Deutschen UNESCO-Kommission und dm eine Vorauswahl der Projekte, die sich im Januar 2011 in einer dm-Filiale vorstellen können und dafür 250 Euro erhalten. Vor Ort stimmen die Kunden ab, welches Projekt mit insgesamt 1.000 Euro gefördert wird. Aus allen Gewinnern nominiert die Jury zehn herausragende Leistungen für den dm-Nachhaltigkeitspreis, die unter www.ideen-initiative-zukunft.de vorgestellt werden. Hier entscheiden die Besucher der Website, welche drei Projekte den dm-Nachhaltigkeitspreis erhalten und jeweils zu einer Reise für fünf Personen nach Paris zum Sitz der UNESCO eingeladen werden.

Um den Blick auf die Zukunft zu lenken, haben die Vereinten Nationen die Jahre 2005 bis 2014 zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" erklärt. Diese Weltdekade soll die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in der Bildung verankern. In Deutschland wird die UN-Dekade von der Deutschen UNESCO-Kommission umgesetzt.

Weitere Informationen:
Deutsche UNESCO-Kommission:
Dr. Stefan Rennicke
Telefon: (0228) 60497-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.unesco.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Die Deutsche UNESCO-Kommission und dm förder...

Mehr auf KulturPort.De

„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.