Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Peter Schmidt Group positioniert das Städel-Museum neu

Drucken
Donnerstag, den 03. Juni 2010 um 08:24 Uhr
Die Brandingagentur Peter Schmidt Group erhielt den Zuschlag, eines der bedeutendsten Museen in Deutschland – das Städel in Frankfurt – bei der Neuausrichtung zu begleiten. Mit der Präsentation der Kunst nach 1945 in einem spektakulären Erweiterungsbau unter dem Gartenareal des Städel Museums sowie der Neupräsentation der Sammlungsbereiche vom Mittelalter bis zur Klassischen Moderne in Main- und Gartenflügel wird in der Wirtschafts- und Kulturmetropole ein einzigartiges Ensemble geschaffen, das auf insgesamt rund 8.000 qm Ausstellungsfläche 700 Jahre europäischer Kunstgeschichte vereint.

Die Eröffnung des neuen Museumsanbaus und die Wiedereröffnung des Altbaus ist für Herbst 2011 geplant. Dann wird auch erstmals Kunst aus den Übergaben der Deutschen Bank und DZ BANK zu sehen sein, darunter Werke bedeutender deutscher Künstler wie Georg Baselitz, Gerhard Richter und Markus Lüpertz und internationaler Fotokünstler.

Um neben der inhaltlichen und architektonischen Erweiterung auch das visuelle Erscheinungsbild des traditionsreichen Städel Museums entsprechend weiter zu entwickeln, wird das Team um Direktor Max Hollein ab sofort vom Frankfurter Büro der Peter Schmidt Group unterstützt.

„Das Städel Museum ist eine Frankfurter Institution, die seit ihrer Gründung 1815 von starkem bürgerlichem Engagement getragen wird. Umso mehr freuen wir uns, dass wir einen so kompetenten Partner vor Ort gewinnen konnten, der uns bei der Entwicklung eines den neuen Anforderungen entsprechenden Erscheinungsbildes zur Seite steht. Damit wird das Museum auch in diesem Bereich seinem innovativen Anspruch gerecht“, so Max Hollein.

„Ein so breites und reiches Kulturangebot unter einem modernen Markenbild zusammenzufassen, das die Tradition bewahrt und gleichzeitig das Haus für neue Besucherschichten öffnet, ist eine einmalige Herausforderung“, kommentiert Gregor Ade, Geschäftsführer der Peter Schmidt Group.

Im Kulturbereich verfügt die Peter Schmidt Group über umfassendes Marken-Know-how. So betreut die Brandingagentur seit zwei Jahren beispielsweise als Lead-Agentur für strategische Markenführung und Corporate Design das Goethe-Institut und gewann jüngst den Etat der Stiftung des Preußischen Kulturbesitzes, beide gehören zu den größten Kultureinrichtungen in Deutschland.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Peter Schmidt Group positioniert das Städel-...

Mehr auf KulturPort.De

Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.