Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Heute nominierte der Aufsichtsrat der FilmLand M-V gGmbH Saskia Walker und Stefan Fichtner als Team der Künstlerischen Leitung des filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern. Das Duo, das die Nachfolge des von 1996 bis 2010 verantwortlichen Künstlerischen Leiters Hasso Hartmann antritt, legte gleichzeitig ein Konzept für das filmkunstfest M-V des kommenden Jahres vor.
„Mit Saskia Walker und Stefan Fichtner haben wir eine Künstlerische Leitung, die eine hohe Kompetenz für den Film und eine langjährige Erfahrung mit dem Schweriner Festival mitbringt.“, sagt Gerd Schneider, Aufsichtsratsvorsitzender der FilmLand M-V gGmbH. „Wir sehen die Künstlerische Leitung in guten Händen und gehen mit diesem Generationswechsel optimistisch in die Planung des 21. filmkunstfestes M-V. Bei Hasso Hartmann bedanken wir uns für seine großen Verdienste und den langjährigen Einsatz für das filmkunstfest M-V.“

Das neue Team der Künstlerischen Leitung möchte das filmkunstfest M-V mit seinen bisherigen Schwerpunkten weiterentwickeln. Es soll in der Landeshauptstadt Schwerin und in Mecklenburg-Vorpommern noch stärker verankert werden. Außerdem soll der diskursive Aspekt des Festivals noch weiter ausgebaut werden und das Programm sich verstärkt dem internationalen Kino öffnen.

Saskia Walker (40) studierte in Freiburg, Moskau, Berlin und Köln Kunstgeschichte und Filmregie. Von 2003 bis 2005 war sie in der Organisation und der Katalogredaktion der KunstFilmBiennale Köln tätig und ist seit 2008 Mitherausgeberin der Filmzeitschrift REVOLVER. Als Regisseurin drehte sie unter anderem die Dokumentarfilme „Das Bliesheimer Kreuz“ und „Uwe Johnson sieht fern“.
Für den Schweizer Pavillion auf der Weltausstellung 2008 in Zaragossa entwickelte Saskia Walker die Videokonzeption für den sie den ersten Preis des Wettbewerbs „Présence Suisse“ gewann.
Seit 2010 ist sie auch für die „Berlinale Shorts“, die Kurzfilmreihe der Berlinale tätig.

Stefan Fichtner (36) studierte in Mainz, London und Valencia Fotografie und Filmwissenschaft. Während des Studiums in Mainz organisierte er die Kinoreihe der Filmwissenschaft.
Für die Filmgalerie 451 in Berlin arbeitet er seit 2006 als Redakteur und Übersetzer für Pressehefte und den Online-Auftritt.
Seit 2007 gehört Stefan Fichtner zum Team der FilmLand M-V gGmbH und der Künstlerischen Leitung des filmkunstfestes M-V. Dort ist er unter anderem verantwortlich für die Redaktion des Festivalkataloges. Er konzipiert und organisiert die Reihe Film Polska M-V und die SchulKinoWochen M-V. Seit 2008 trägt das filmkunstfest M-V on Tour maßgeblich seine Handschrift.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Fabelhafte Fresken und Holzschnitzereien, fulminanter Figurenreichtum in feinsten Farbnuancen: Das buddhistische Kloster Alchi in Ladakh (Nordindien) zählt zu den...

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.