Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

DMY International Design Festival Berlin 2009

Drucken
Freitag, den 08. Mai 2009 um 12:00 Uhr

Das DMY International Design Festival Berlin findet in diesem Jahr von Mittwoch, den 3. Juni bis Sonntag, den 07. Juni statt. Über fünf Tage hinweglädt es Designer, Fachpublikum und Interessierte verschiedener Nationen zuAusstellungen, Lectures, Panel Talks, Workshops, Performances und Partiesein. Zu den Ausstellungen der über 550 teilnehmenden Designern werdenüber 30.000 internationale Besucher erwartet.


Die offizielle Eröffnung des Festivals findet am 3. Juni um 20h mit der Ausstellungseröffnung der DMY Youngsters in der Arena, Eichenstr. 4 in Berlin statt.

 

Die siebte Edition des Festivals „Same same, but different“ wird insbesondere auf Formen des Designs fokussieren, die neue gestalterische Lösungen aufzeigen, die in gesellschaftlicher, sozialer und künstlerischerHinsicht überzeugen können und Differenzen markieren.

 

Das DMY International Design Festival wird sich in diesem Jahr selbst erneutverändern und um weitere Programm-Module wachsen. Neben der etablierten Ausstellung der DMY Youngsters, die auf 7.000 Quadratmeternin der Arena Berlin experimentelles, innovatives Design der jungenGeneration zeigt, schafft DMY Berlin mit den DMY Allstars erstmals eine zweite zentrale Ausstellungsfläche in den Räumen des ÏMA Design Village. Dort präsentieren sich etablierte, professionell tätige Designer und Künstler-Gruppen wie Walking Chair (A), Oskar Zieta (PL), The Flying Grass Carpet (NL) und Aplex (DE) mit freien Arbeiten sowie internationale Design-Messen und Partner-Festivals wie u.a. Brussels Export & 101% Designed in Brussels, Vienna Designweek, Designhuis Eindoven und Seoul Design Festival mit eigens kuratierten Ausstellungen. Die Exponate reichen von Interieur-& Produktdesign über architektonischeKonstruktionen bis hin zu experimentellen, genreübergreifenden undkonzeptuellen Ansätzen.

 

In Zusammenarbeit mit der niederländischen Botschaft wird darüber hinaus ein holländischer Schwerpunkt über alle Module hinweg gesetzt, der dieKonzeptvielfalt des neuen holländischen Designs sichtbar werden lässt.

 

Die über das Stadtgebiet verteilten Satellitenveranstaltungen, eigeninitiiertenSonderausstellungen und Open Studios werden zukünftig in dem Modul DMY Extended zusammengefasst. Unter diesem Modul präsentieren sichDesignstudios und Designer wie Werner Aisslinger, Claudia Skoda und Osko+Deichmann (DE) sowie thematische Gruppenshows u.a. des Sandberg Intituts (NL), des Corbusierhaus Berlin (DE) sowie Material Sense (NL).

 



 
Home > NewsPort > DMY International Design Festival Berlin 2009

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.