Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Hamburger Museen bluten aus – ein Armutszeugnis für die Freie und Hansestadt Hamburg.
Die Sparauflagen der Freien und Hansestadt Hamburg zwingen die Hamburger Kunsthalle zu drastischen Mitteln: Um die geforderten Einsparungen realisieren zu können, bleibt die Galerie der Gegenwart bis Oktober geschlossen. (Betroffen sind das Erdgeschoss und die drei Obergeschosse; das Sockelgeschoss soll weiterhin über den Haupteingang erreichbar sein.)

Die Freunde der Kunsthalle, die sich seit 1923 für die Hamburger Kunsthalle einsetzen, appellieren an den Ersten Bürgermeister, Ole von Beust:
Stoppen Sie den Raubbau an unseren Kultureinrichtungen! Eine Stadt, die sich eine Elbphilharmonie leistet, darf nicht zulassen, dass ein so erfolgreiches Traditionshaus wie die Hamburger Kunsthalle systematisch ausgetrocknet wird: Erst fiel der Ankaufsetat, dann der Ausstellungsetat. – Inzwischen sind selbst grundlegende Dinge wie die Neuhängung der Sammlung in der Galerie der Gegenwart und deren Bewachung zu Kostenfaktoren geworden, die von der Stiftung Hamburger Kunsthalle nicht verantwortet werden können.
Sorgen Sie für eine auskömmliche Finanzierung der Stiftung Hamburger Kunsthalle. Kulturfinanzierung ist mehr als die Bereitstellung von Mitteln für Strom-Wasser-Gas!

Quelle: Freunde der Kunsthalle Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Nachdem aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie sämtlichen Kirchen geschlossen hatten, dürfen die Gotteshäuser nun wieder öffnen. Gläubige haben somit die...

Die Robbe & Berking Werft lädt zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein. Theater-Livestream, Konzert-Livestream, Poetry-Slam-Livestream. Oliver Berking,...

Mit dieser gerade erschienenen Veröffentlichung von träumendem Gras präsentiert der dänische Bassist und Komponist Jonathan Andersen erstmals ein vielfältiges...

Noch bis tief in den Herbst hinein zeigt das Schweriner Landesmuseum in zwei großen Sälen fünfundfünfzig Bilder dänischer Künstler, die dem Land von dem Mäzen...

„Folk und mehr aus Russland“ steht in der Unterzeile dieser Doppel-CD, die einen Einblick gibt in die Volksmusik und Liedgut des flächenmäßig größten Landes der...

Da, meines Wissens, aus Anlass des Todes Klaus Christian Köhnkes am 24. Mai 2013 in der Kulturredaktion des Flensburger Tageblatts sich niemand dazu verstanden...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.