News-Port
Drucken
Am 26. und 27. Juni 2010 wird ein Land Art-Workshop auf Schloss Wotersen stattfinden. Er wird durch das Galerieatelier de Weryha in Zusammenarbeit mit der Gutsverwaltung Wotersen und der Bildhauerwerkstatt Wotersen veranstaltet.

In diesem Workshop, umgeben von der Natur, sollen die Teilnehmer ganz vom täglichen Stress entspannen. Die Natur mit ihrer Ruhe, Schönheit, Vielfalt und ihrem Geruch wird frische ästhetisch-kreative Handlungen bei uns erwecken, uns ermöglichen, bislang bekannte Erlebnisse und Gefühle anders wahrzunehmen, neu zu erleben. Äste, Zweige, Blätter, Beeren, Rinde, Gräser, Disteln, Steine, Lehm, alles womit uns die Natur umgibt und womit Kinder eigentlich spielen, soll diesmal für uns eine Art neuer Naturerfahrung werden, unser Baustoff. Zeichen in der Landschaft zu ersetzen wird zu einer Möglichkeit des künstlerischen Ausdrucks. In der Umgebung sollen erst die Teilnehmer versuchen, selbst den Ort und die Situation zu finden, mit denen sie den Begriff Land Art in Verbindung bringen. Der längere kreative Aufenthalt in der Natur, an einem ausgesuchten Platz, erlaubt ihn viel intensiver zu erleben als nur beim Durchschreiten einer Landschaft. Alle Teilnehmer des Workshops Land Art arbeiten diesmal unter Anleitung des Kursleiters Jan de Weryha an eigenen Werken, die danach eine Weile an dem Entstehungsort präsentiert werden. Die Arbeitsprozesse von allen Werken werden fotografisch festgehalten, so, dass jeder Teilnehmer später eine vollständige Workshop-Dokumentation als CD erhält. Der Workshop eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Die Teilnehmer werden gebeten, an angemessene und bequeme Arbeitskleidung zu denken. Arbeitshandschuhe, Blumendraht und eine Rosenschere sind ebenfalls mitzubringen.

Leitung: Jan de Weryha
Dauer: 2 Tage, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Hof des Schlosses Wotersen / Bildhauerwerkstatt Wotersen
Anmeldung bitte bis zum 23. Juni an: oder Mobil: 0172 405 32 38
Mehr Informationen unter: www.workshop-kunst-hamburg.de/landart und www.wotersen.de