News-Port

Hamburg: 70.000 Euro für 19 Kinder- und Jugendkulturprojekte

Drucken
Mittwoch, den 05. Mai 2010 um 09:39 Uhr
Mit dem Fonds „Kultur bewegt“ unterstützen Hermann und Milena Ebel Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche in den Stadtteilen.
70.000 Euro stellt die Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel in diesem Jahr im Rahmen von „Kultur bewegt“ bereit.
Der Fonds wurde gemeinsam mit der Behörde für Kultur, Sport und Medien initiiert, um kulturelle Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf zu fördern. Aus 73 Anträgen hat eine Fachjury nun 19 Hamburger Kinder- und Jugendkulturprojekte ausgewählt: Gefördert werden Projekte in Altona, Borgfelde, Bramfeld, Dulsberg, Harburg, Hamm, Horn, Jenfeld, Neugraben, Rahlstedt, Steilshoop, St. Georg und Wilhelmsburg. Die Bandbreite reicht von Kunst, Theater und Musik über stadtteilbezogene Geschichtsprojekte bis zur Gestaltung einer Online-Zeitung.

Unter den Projekten sind u.a. das Mandolinenorchester aus St. Georg, ein Jazz-Kinderworkshop des renommierten Multi-Instrumentalisten und Improvisationskünstlers Gunter Hampel im Harburger Stellwerk, die Theaterarbeit mit Gymnasiasten und suchtkranken Schülern „Rauschzustand“ und der „Sprung über die Elbe“ von Schülern der Elbinseln und aus Altona mit Unterstützung der KurzFilmAgentur Hamburg.

Seit 2006 fördert die Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel die Kinder- und Jugendkultur in Hamburg. In den vergangenen dreieinhalb Jahren wurden von den Stiftern mehr als eine Million Euro bereitgestellt und rund 50 Projekte unterstützt, an denen rund 4.000 Kinder und Jugendliche beteiligt waren.

Quelle: Behörde für Kultur, Sport und Medien

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.