Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Der in Frankfurt lebende Schriftsteller Wilhelm Genazino wird heute den mit 10.000 Euro dotierten Rinke-Sprachpreis 2010 der Guntram und Irene Rinke Stiftung entgegennehmen. Die Laudatio auf den Preisträger hält der Germanist und Literaturwissenschaftler Martin Rector aus Hannover.

Neben der Ehrung für Genazinos jüngsten Roman "Das Glück in glücksfernen Zeiten" (Hanser), für den er die diesjährige "Rinke" erhält, wird Rector bei dem Festakt auch das Lebenswerk des Preisträgers würdigen.

"Genazinos Romanhelden begegnen der Welt, von der sie sich umstellt sehen, als eine einzige Provokation ihres Wahrnehmungsvermögens und ihres Wahrnehmungsverlangens, des Verlangens, noch das Zufälligste und Entlegenste als ein sinnhaftes Bild zu lesen, um in diesen kurzen kostbaren Momenten einer geglückten Wahrnehmung ihr eigenes, ganz privates, heimliches Glück zu finden", so Rector in seiner Laudatio.

Die Rinke-Stiftung zeichnet mit ihrem Sprachpreis seit 2007 Texte aus, die das Lebensgefühl des vergangenen Jahres in sprachlich überzeugender Form darstellen.

Mit einem weiteren Projekt, dem TAGEWERK-Stipendium, fördert die Guntram und Irene Rinke Stiftung in Kooperation mit renommierten deutschen Verlagen gezielt Autoren, die zwölf Monate lang ihr persönliches Tagebuch führen.

Die Guntram und Irene Rinke Stiftung hat sich das Ziel gesetzt, das Bewusstsein für Sprache und für den Wert des geschriebenen Wortes zu schärfen. Die Stiftung wurde 2005 von dem Hamburger Mäzen Hanno Rinke gegründet.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...

In diesem Jahr wenden sich die Lübecker Museen ihren „Nachbarn im Norden“ zu. Mit einer Schau, in der die „Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck“...

Nein, es ist kein Schreibfehler! Das Album heißt in der Tat „Millenial“ und nicht „Millennial“ – warum auch immer. Mag sein, dass es der guten alten Tradition von...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.