Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

UNESCO-Welttag des Buches 2009

Drucken
Dienstag, den 21. April 2009 um 11:00 Uhr

Buchhandlungen verschenken über 1 Million Bücher
 

Zum "Welttag des Buches" am 23. April feiern deutschlandweit Buchhandlungen, Verlage und Schulen ein großes Lesefest. Über 3.500 Buchhandlungen engagieren sich in diesem Jahr mit Bücherparties, literarischen Schnitzeljagden und Märchenstunden ˆ ein neuer Rekord.

Den Weltbuchtag koordinieren der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen. Bildungs- und Kultusministerien der Länder und die Deutsche UNESCO-Kommission unterstützen die bundesweite Kampagne. "Der Welttag erinnert daran, wie wichtig auch in Zeiten des Internets das Buch ist. Informationen werden kürzer und immer schneller konsumiert", sagte Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. "Aber Information ist nicht Verstehen. Nur Bücher schaffen den Raum, den man braucht, um Abstand zu gewinnen und zugleich tiefer in Dinge einzudringen." "Bücher verbreiten und bewahren Literatur, Wissen und Information, sie inspirieren, dokumentieren und unterhalten. Das weltweit gefeierte Lesefest am Welttag des Buches ist ein ausgezeichneter Anlass, gemeinsam auf die grundlegende Bedeutung von Büchern aufmerksam zu machen und für die Freude am Lesen zu werben", sagte Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

 

Begleitet wird der "Welttag des Buches" von einer Gutschein-Aktion. Buchhandlungen in ganz Deutschland verschenken an Schüler über eine Million Exemplare des Buches "Ich schenk dir eine Geschichte". Bundesweit konnten die vierten und fünften Klassen aller Schulen kostenlos Gutscheine für das Buch bestellen. Über 30.000 Schulklassen hatten sich gemeldet. Die Buchhandlungen erwarten rund 790.000 Kinder mit ihren Gutscheinen. Aktuelle Studien belegen, dass Kinder immer weniger Bücher geschenkt bekommen und vor allem Jungen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren immer weniger lesen. Der "Welttag des Buches" soll dazu beitragen, diesen Trend zu ändern. "Zum einen sollen Schülerinnen und Schüler mit ihrem kostenlosen Welttagbuch wieder verstärkt an das Medium Buch herangeführt werden, zum anderen wollen wir mit dem diesjährigen Thema 'Abenteuer' bewusst auch Jungen begeistern", sagte Heinrich Kreibich, Geschäftsführer der Stiftung Lesen. Der "Welttag des Buches" wird in diesem Jahr zum 14. Mal in über 100 Ländern gefeiert. Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 den 23. April zum "Welttag des Buches und des Urheberrechts" ausgerufen. Das Datum geht auf einen Brauch in Katalonien zurück. Dort werden zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zugleich der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > UNESCO-Welttag des Buches 2009

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.